Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Ungarische Literatur auf der Leipziger Buchmesse 2018

Donnerstag, 15. März 2018

19:30 UHR

Autor*innen auf der Leipziger Buchmesse

Veranstaltungsort

CHB | Collegium Hungaricum Berlin

Dorotheenstraße 12
10117 Berlin
Tel.: 030 212 340 480
info(at)hungaricum.de
www.hungaricum.de

Kartenansicht
Eintritt: freier Eintritt

Details

Das CHB erwartet die Besucher mit den spannendsten Neuerscheinungen ungarischer Literatur auf dem deutschen Buchmarkt am gewohnten Ort in der Halle 4, E402. Dieses Jahr mit einem auf 40 m2 erweiterten Stand. Im Fokus unserer literarischen Veranstaltungen steht neben dem sich nähernden Bauhaus-Gründungsjubiläum, die ungarischsprachige Literatur aus Siebenbürgen. Gäste sind diesmal die Autoren wie Attila Bartis, Petra Szőcs, Orsolya Kalász, Örs Székely, Farkas-Zoltán Hajdú, Zsolna Ugron, Eva Zádor und Noémi Kiss.

Veranstaltungen im Rahmen von Leipzig Liest:

Donnerstag, 15.03.2018  19:30 – 22:00
Café Tunichtgut | Kolonnadenstraße 5/7, 04109 Leipzig 
Niemerlang – Lyrik-Spezial zur Leipziger Buchmesse
Petra Szöcs: Das dänische Puder 

Lesung und Gespräch mit der Autorin Petra Szőcs und der Übersetzerin Orsolya Kalász 
Moderation: Carl-Christian Elze, Christian Kreis, Sibylla Vrii Hausmann, Janin Wölke

Freitag, 16.03.2018 | 21:00
Alte Nikolaischule, Richard-Wagner-Aula | Nikolaikirchhof 2, 04109 Leipzig 
Europäischer Autoren-Gipfel
Noémi Kiss: Dürre Engel

Lesung und Gespräch mit Noémi Kiss, Schriftstellerin und Éva Zádor, Übersetzerin

Freitag, 16.03.2018 | 19:00 – 20:30 
Schaubühne Lindenfels, Grüner Salon
Karl-Heine-Straße 50, 04229 Leipzig
Bauhaus 99: textbildraum
 
Musikalischer Abend mit Gespräch und Projektion
Mit: Attila Bartis, Schriftsteller und Fotograf und Levente Szabó, Architekt 
Moderation: Dr. Jörg Plath

Samstag, 17.03.2018  | 11:00 – 11:30 
Forum OstSüdOst: Halle 4, Stand D401, Leipziger Buchmesse
Noémi Kiss: Dürre Engel 
Ein Roman über ein Frauenschicksal im Ungarn der Wendezeit

Lesung und Gespräch mit Noémi Kiss, Schriftstellerin und Éva Zádor, Übersetzerin

Samstag, 17.03.2018 | 18:00 – 20:00 
die naTo | Karl-Liebknecht-Str. 46, 04275 Leipzig
An der Peripherie. Das Leben als Minderheit

Musikalischer Abend mit Gespräch
Mit: Attila Bartis, Örs Székely, Zsolna Ugron
Moderation: Farkas-Zoltán Hajdú

 



 

 

Veranstalter

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet ausser Haus statt!