Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

„Bücher verändern die Welt“ – Das literarische Werk: exemplarisch

Mittwoch, 22. August 2018

20:00 UHR

© Simone Frieling

Veranstaltungsort

Literaturforum im Brecht-Haus

Chausseestr. 125
10115 Berlin-Mitte
Tel.: 030 - 28 22 003
Fax.: 030 - 28 23 417
info(at)lfbrecht.de
www.lfbrecht.de

Kartenansicht
Eintritt: Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €

Details

VORTRÄGE UND GESPRÄCH

„Bücher verändern die Welt“ – Das literarische Werk: exemplarisch

Mit Christine Hummel, Helmuth Kiesel und Annika Schmitz

Moderation Claus-Ulrich Bielefeld

 

„Jedes Buch verändert die Welt“ – dieses selbstbewusste Statement verband Heinrich Böll im Jahr 1959 mit einer entschiedenen Absage an die Trennung von ‚engagierter‘ Literatur und ‚reiner‘ Dichtung. Stattdessen plädierte er für „die Mischungsgrade, die zwischen beiden möglich sind“. Die eingeladenen Böll-Experten diskutieren vor diesem Hintergrund über das literarische Werk Bölls anhand einiger seiner bekanntesten Romane aus unterschiedlichen Schaffensphasen. Im Mittelpunkt stehen Billard um halbzehn (1959), Gruppenbild mit Dame (1972) und Frauen vor Flußlandschaft (1985).

Medienpartner: kulturradio vom rbb 

Veranstalter