Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Writers@Berlin. Reconnecting the Middle East

Donnerstag, 25. Oktober 2018

19:30 UHR

Veranstaltungsort

Literarisches Colloquium Berlin

Am Sandwerder 5
14109 Berlin
Tel.: 030/ 816 996 -0
Fax.: 030/816 996 19
mail(at)lcb.de
www.lcb.de

Kartenansicht
Eintritt: 8 € / 5 €

Details

Diskussion und Performance: Hila Amit Abas, Hassan Abul Fadl, Zehava Khalfa, Abdulkadir Musa, Mariam Rasheed, Mati Shemoelof und Mevan Younes
Moderation: Hila Amit Abas und Mati Shemoelof
Diese Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Hila Amit Abas und Mati Shemoelof, die Kuratoren dieser Veranstaltung, sind zwei in Israel geborene Mizrachim-Juden mit syrischen, iranischen, irakischen Wurzeln, die mittlerweile in Berlin leben, forschen und schreiben. Ihre Literatur schreiben sie auf Hebräisch, der Sprache, mit der sie aufgewachsen sind, die jedoch nicht die Sprache ihrer Eltern ist. In Berlin sind sie auf ihresgleichen gestoßen – Autorinnen und Autoren aus dem gesamten Mittleren Osten. Dabei erkannten sie, dass hier, anders als in ihren Herkunftsländern, ein Austausch möglich ist. Am heutigen Abend möchten sie den verlorengegangenen, einst so fruchtbaren Dialog durch Literatur, Musik und Diskussion wiederbeleben. Mit dabei sind neben Hila Amit Abas – deren Kurzgeschichtenband »Moving on from Bliss« 2016 große Beachtung fand – und neben Mati Shemoelof – eine dt. Ausgabe seiner Gedichte ist gerade im Berliner Aphorisma Verlag erschienen –, die Spoken-Word-Dichterin Mariam Rasheed (Ägypten), der kurdische Autor Abdulkadir Musa, die Dichterin Zehava Khalfa (Israelin mit libyschen Wurzeln), sowie die beiden Musiker Hassan Abul Fadl (Syrien) und Mevan Younes (Kurdistan), die Teil des wohlbekannten Berliner Orient Ensembles sind.

Veranstalter