Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

KOOKread im Oktober mit Martina Hefter, Lukas Rietzschel, Maike Wetzel und Kartenhauskörper

Dienstag, 16. Oktober 2018

20:00 UHR

Lukas Rietzschel (Copyright: Gerald von Foris)

Veranstaltungsort

ACUD-Studio

Veteranenstraße 21
10119 Berlin
Tel.: 030 44359497
www.acud.de

Kartenansicht
Eintritt: 7 € / 5 € (ermäßigt)

Details

KOOKread widmet sich, passend zum Herbst, am 16. Oktober den existentiellen Themen. Martina Hefter, Lukas Rietzschel und Maike Wetzel erzählen von Demenz und Pflegeheimtristesse; Rechtsextremismus in der sächsischen Provinz; Familie und Verlust. Dazu gibt es existentiell drängende Lofi-Miniaturen von Berlins Singer-Songwriter-Wundertüte Kartenhauskörper zu hören.

 

Die Autorin und Performancekünstlerin Martina Hefter (*1965) vergegenwärtigt in ihrem aktuellen Lyrikband „Es könnte auch schöner werden“ (kookbooks, 2018) das Leben und Sterben in Pflegeheimen, schreibt über Begegnungen im Aufenthaltsräumen, über „Halbtotengespräche“ und „Sterbevorbereitungskurse“. Konkrete, gesellschaftlich ausgeblendete Lebensrealität verdichtet in einer poetisch spannungsvollen Sprache.

 

Lukas Rietschel (*1994) beschreibt in seinem Romandebüt „Mit der Faust in die Welt schlagen“ (Ullstein, 2018) eine Chronik des Zusammenbruchs aus der Perspektive zweier Jugendlicher, die in der sächsischen Provinz aufwachsen und in den Sog rechtspopulistischer Radikalisierung geraten. Coming-of-Age und Milieuschilderung - intensiv, aktuell und rasant geschrieben.

 

In Maike Wetzel (*1974) verstörenden Roman „Elly“ (Schöffling & Co., 2018) dreht sich alles um das spurlose Verschwinden eines elfjährigen Kindes, wie es das Leben ihrer Familie aus der Bahn wirft, wie sich die Familie in dem Verlust des Kindes selbst verliert. Gleichzeitig handelt es sich um die Rekonstruktion einer Familiengeschichte aus Andeutungen, die sich aus einer kunstvoll verknappten Sprache und erzählerischen Perspektivwechseln speist.

 

Kartenhauskörper ist Gregor Esra Sauer. Deutschsprachiger Chanson und konsequent Lofi. Spröde Acoustic-Sounds mit dezenten Bläsereinsätzen, die sich immer wieder ins Versponnen-Hymnische weiten. Anleihen bei Tom Waits, Beirut und viel Gefühlschaos mit ganz eigenem poetischen Gespür für pointierte Lyrics, das sich in Songtiteln wie „Unterwasserbegegnung“ oder „Kofferkarrussel“ widerspiegelt.

 

Moderation: Josepha Conrad

 

KOOKread ist ein Projekt von KOOK e.V.


 

Mit freundlicher Unterstützung: Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa

 

Pressekontakt: Jutta Büchter, buechter(at)kookverein.de

 

KOOK im Netz:

kookverein.de

facebook.com/kook.verein

Veranstalter