Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Extraordinarius - Hommage an Dieter Ingenschay

Freitag, 09. November 2018

18:00 UHR

Prof. Dr. Dieter Ingenschay i.R. (privat)

Veranstaltungsort

Instituto Cervantes

Rosenstr. 18-19
10178 Berlin
Tel.: 030/25761816
berlin(at)cervantes.e
berlin.cervantes.es

Kartenansicht
Eintritt: frei

Details

Mit Prof. Dr. Dieter Ingenschay i.R.
Ariel Magnus (Argentina), escritor, traductor
Cecilia Dreymüller (Barcelona), crítica literaria, traductora, autora
Fran Zurián (Madrid), profesor de Comunicación Audiovisual y Publicidad de la Universidad Complutense de Madrid

Eintritt frei! Die Veranstaltung findet auf Spanisch und Deutsch statt
Reservierung erbeten unter: extraordinarius.eventbrite.de

Entrada gratuita, en español y alemán
Reservas requeridas en: extraordinarius.eventbrite.de

Dieter Ingenschay feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag. Anlass genug, um dem herausragenden und hochgeschätzten, nun emeritierten Professor für Hispanistik der Berliner Humboldt-Universität eine Festveranstaltung zu widmen.

Ort der Feierlichkeiten ist das Instituto Cervantes, das mit seiner Kulturarbeit gerade der Generation Sichtbarkeit verleiht, die von Dieter Ingenschay gelernt hat und nach wie vor mit ihm zusammenarbeitet. Als Vertreter eben dieser Generation werden der Autor und Übersetzer Ariel Magnus (Buenos Aires), die Literaturkritikerin, Übersetzerin und Schriftstellerin Dr. Cecilia Dreymüller (Barcelona) sowie der Professor für Audiovisuelle Kommunikation, Publizistik und Gender Studies sowie Film-Experte (der Universidad Complutense Madrid), Fran Zurían, anwesend sein.

Diese Geburtstags-Podiumsgäste werden mit Dieter Ingenschay über sein Werk und seine Sicht auf aktuelle Phänomene der spanischen und hispanoamerikanischen Literaturen sprechen und mit ihm einige Lektüre-Momente teilen. 

Die Veranstaltung würdigt so das außerordentliche Schaffen dieses sich maximal für die hispanische Kultur und Geisteswissenschaft engagierenden Intellektuellen und widmet sich einem vorbildlichen wissenschaftlichen (Lebens)Werk, das jeden Grund zum Feiern gibt.

Eine Veranstaltung von Prof. Dr. Rike Bolte (Universidad del Norte, Barranquilla, Kolumbien), Dr. Jenny Haase (Humboldt-Universität zu Berlin), Prof. Dr. Janett Reinstädler (Universität des Saarlandes), Prof. Dr. Susanne Schlünder (Universität Osnabrück) mit freundlicher Unterstützung der Universität des Saarlandes und des Instituto Cervantes Berlin.

 

 

Veranstalter