Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Das Kunstquartier Bethanien proklamiert die Europäische Republik

Samstag, 10. November 2018

16:00 UHR

Veranstaltungsort

Kunstquartier Bethanien

Mariannenplatz 2
10997 Berlin
info(at)drama-panorama.com
www.drama-panorama.com

Kartenansicht
Eintritt: frei

Details

Im Rahmen des European Balcony Project, das Ulrike Guérot und Robert Menasse aus der Taufe gehoben haben, proklamieren am 10. November in ganz Europa verschiedenste Kulturträger die Europäische Republik. In Berlin schließt sich das Kunstquartier Bethanien unter Leitung von Drama Panorama und dem Internationalen Theaterinstitut ITI dieser Aktion an.

Weil EUROPA sich nicht von selbst versteht, schließen auch wir uns der Initiative an, dieses Manifest am 10. November 2018 um 16.00 Uhr von öffentlichen Balkonen in ganz Europa als mehrsprachige Intervention laut und prominent in die Gesellschaft zu tragen. 100 Jahre nach Ende des 1. Weltkriegs und der Ausrufung mehrerer Republiken muss EUROPA, seinem Wahlspruch von der «Einheit in Vielfalt » gemäß, immer wieder definiert, lesbar, hörbar und sichtbar gestaltet werden. Das Manifest ist weder Dogma noch Parteiprogramm, eine Proklamation der Europäischen Republik will angreifbar und polemisch ein Zeichen setzen, um das Gespräch über EUROPA in unserer Gesellschaft wieder zu beleben, und zwar von Seiten der Kultur. Deshalb möchte das Kunstquartier Bethanien sich mit seiner Aktion an diesem Gespräch beteiligen.
Das Bethanien, das 1847 erbaute, seit 1969 unter Denkmalschutz gestellte Gebäude mit seiner wechselvollen Geschichte, bietet seit 2009 als Kunstquartier einer kaum zu erfassenden Anzahl von Kunstschaff enden und Kultureinrichtungen eine phantasievoll genutzte Wirkungsstätte: Weltoffenheit ist hier gelebtes Programm, im synergetischen Miteinander oder lockeren Nebeneinander von Kreativen, Akteuren, Vermittlern, Initiativen und Vereinen aller künstlerischen Sparten.
Am 10. November ab 16:00 Uhr laden wir Freunde, Interessierte an und aus Politik und Kultur, Kollegen, Konzert- und Ausstellungsbesucher, jedwedes Publikum, Spaziergänger, Kiezbewohner um den Mariannenplatz und Passanten ein, vor der Fassade des Bethanien am Mariannenplatz 2 unserer Proklamation der Europäischen Republik zuzuschauen und zuzuhören.
Auch der Kultursenator von Berlin Dr. Klaus Lederer wird ein Statement abgeben, und anschließend bietet ein Gespräch mit dem Publikum im CAFÉ EUROPA im Restaurant „3 Schwestern“, das Michael Böhl und Wolfgang Sinhart dankenswerter Weise für uns öffnen, Gelegenheit zum Gedankenaustausch. Das Gespräch moderiert die bekannte Politikwissenschaftlerin, Autorin und Journalistin Gemma Pörzgen.

Beteiligte Initiativen: Drama Panorama: Forum für Übersetzung und Theater, Internationales Theaterinstitut / Mimecentrum (ITI),
Dramaturgische Gesellschaft, Druckwerkstatt im Kulturwerk des bbk berlin, Nordwind, Dachverband Tanz Deutschland, Klangwerkstatt Berlin – Festival für Neue Musik, Restaurant „3 Schwestern“.

Veranstalter