Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

"Der NSU-Prozess. Das Protokoll"

Samstag, 23. Februar 2019

18:00 UHR

Veranstaltungsort

Literaturhaus Berlin

Fasanenstr. 23
10719 Berlin
Tel.: 030-887286-0
literaturhaus(at)literaturhaus-berlin.de
www.literaturhaus-berlin.de

Kartenansicht
Eintritt: 7 € / erm. 4 €

Details

Am 23. Februar 2019 jährt sich zum siebten Mal die Gedenkfeier für die Opfer der NSU, auf der Angela Merkel versprach, alles zu tun, "um die Morde aufzuklären und die Helfershelfer und Hintermänner aufzudecken und alle Täter ihrer gerechten Strafe zuzuführen". Das Verfahren gegen den sogenannten Nationalsozialistischen Untergrund ist einer der wichtigsten Prozesse der deutschen Nachkriegsgeschichte und gleichzeitig eine Tiefenbohrung in die Geschichte unserer Gesellschaft, die längst auch in der Literatur angekommen ist. Aus diesem Anlass widmet sich das Literaturhaus Berlin in Kooperation mit dem Maxim Gorki Theater den Gerichtsprotokollen des NSU-Prozesses. Was ist geschehen - im Gerichtssaal und in der deutschen Gesellschaft? Und wie reagiert die Kunst darauf?

Darüber unterhalten sich die Journalistinnen Wiebke Ramm (Spiegel Online) und Annette Ramelsberger (SZ), die den Prozessen Tag für Tag beiwohnten, es lesen und reden die Autor*innen Kathrin Röggla und Nuran David Calis, die sich in ihren literarischen und dramatischen Werken mit dem NSU-Prozess auseinandersetzen. Und in einer szenischen Lesung machen Ensemblemitglieder des Maxim Gorki Theaters die Prozesse wieder lebendig. Es moderiert die Journalistin und Autorin Fatma Aydemir.

Annette Ramelsberger, Tanjev Schultz, Rainer Stadler, Wiebke Ramm "Der NSU-Prozess. Das Protokoll" Verlag Antje Kunstmann, 2018

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Maxim Gorki Theater

Veranstalter