Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Brexit »And Now What?«

Freitag, 29. März 2019

19:30 UHR

Veranstaltungsort

Literaturhaus Berlin

Fasanenstr. 23
10719 Berlin
Tel.: 030-887286-0
literaturhaus(at)literaturhaus-berlin.de
www.literaturhaus-berlin.de

Kartenansicht
Eintritt: 7 € / erm. 4 €

Details

Den Countdown bis Mitternacht, wenn Großbritannien offiziell die EU verlassen soll, möchten wir mit Ihnen gemeinsam verbringen und klagend und trauernd versuchen, uns - auch mit britischem Humor - zu trösten und zugleich einen Neuanfang in der Literatur und Musik suchen. Und wer, wenn nicht die Schriftsteller*innen von heute, könnte all die absurden, utopischen und dystopischen, die freiwillig und unfreiwillig komischen, realen und surrealen Elemente des Brexit besser darstellen?
In Lesungen während der gemeinsam durchwachten Nacht werden so großartige Autor*innen wie Priya Basil, Patricia Duncker, Ben Fergusson, Jo Frank, Lucy Jones, Scott Martingell, Kate McNoughton, Jacinta Nandi, Alistair Noon, Musa Okwanga und Paul Scraton in eigenen Texten der Frage nachgehen "And Now What?" Lassen Sie uns den kulturellen und literarischen Schatz aus Great Britain feiern, der seit jeher und für immer zollunabhängig und grenzenlos ist. Anglophile aller Nationalitäten sind herzlich eingeladen, mit uns die Nacht mit Lesungen, Musik und Gesprächen zu verbringen. Außerdem werden die Autor*innen des Schreibkollektivs Literatur für das, was passiert, Yael Inokai, Daniela Dröscher, Christian Dittloff und Paula Fürstenberg vor Ort von den Gästen in Auftrag gegebene Texte anfertigen, und eine Arbeit des in Berlin lebenden Künstlers und Filmemachers Clemens Wilhelm wird zu sehen sein. Gestärkt von britischen kulinarischen Köstlichkeiten werden wir uns nicht verrückt machen lassen und bis Mitternacht feiern.

Kuratorische Unterstützung: Charlotte Wührer
Moderation: Asmus Trautsch

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Grossbritannien-Zentrum der HU Berlin, der Faculty of English, University of Oxford, TORCH, dem SAND Journal und Deveron Projects.

Veranstalter