Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

»Alles in Ordnung« – Lesung & Ton von Sibylle Ciarloni und Rahel Kraft

Dienstag, 07. Mai 2019

20:00 UHR

Veranstaltungsort

BrotfabrikBühne

Caligariplatz 1
13086 Berlin
Tel.: +49 30 471 40 01
Fax.: +49 30 473 37 77
ag(at)brotfabrik-berlin.de
http://brotfabrik-berlin.de

Kartenansicht
Eintritt: 9,- / ermäßigt 7,- Euro

Details

Lesung & Ton ist eine Mischung aus Performance und szenischer Lesung. Zwei Geschichten und eine Anweisung im Spiel zwischen Nähe und Distanz, Existenz und Transformation. Grotesk und real, subtil und verwegen. Es geht um ein Haus wie ein Labyrinth, in dem sich ein Mädchen verläuft, um nach der Tante zu suchen. Dann geht es um das Verkommen eines Hotels, wo Schmauchpilze wüten und eigentlich schon lange keine Gäste mehr leben dürften. Schließlich weisen beide Künstlerinnen das Publikum an wie man sich selbst als Fisch zeichnet. Mittels Wort und Gesang sowie mit analog wie digital erzeugtem Ton und Filmsequenzen erzählen die Künstlerinnen Ciarloni (Lesestimme und Dreh-Instrumente) und Kraft (Stimme und Tondichtung) ihre Geschichten. Sie kreieren Dissonanzen und synchrone Momente, um den Zuhörer*innen einen dritten Raum zu schenken, einen Hör-Raum. Die Texte stammen aus dem Erzählband »Bernstein und Valencia« von Sibylle Ciarloni, erschienen im 2018 im Knapp Verlag Olten.

 

Sibylle Ciarloni lebt an der Adriaküste bei Pesaro. Sie schreibt Erzählungen, Sprechtexte und Essays. Nach Aufenthalten im Ausland hat sie sich in Reportage und Feature, später in Philosophie, Sprache und Stimme weitergebildet. Ciarloni ist Autorin der beiden Bücher »Strandläufer, lungomare« (Artist Book, 2017) und »Bernstein und Valencia« (Knapp Verlag, 2018), Macherin von mehreren Live-Hörstücken, u. a. in Zusammenarbeit mit Manja Präkels und Silja Dietiker. Das Stück »Weltatlas – Ein verlorener Gedanke« zeigte sie zwischen 2015 und 2017 in der Schweiz und in Deutschland an verschiedenen Orten.


Rahel Kraft
lebt in Wien und Zürich. Als Sängerin, Klangkünstlerin und Performerin ist sie in verschiedenen Projekten aktiv. Ihr künstlerisches Schaffen bewegt sich zwischen moderner Komposition, Installation, Improvisation und Performance, oft unter Einbeziehung von Raum, kollektiven Prozessen und Zuhören. Mit einem Background in freier Improvisation, Jazz und einem ausgeprägten Interesse für Musiktechnologie erschafft sie interdisziplinäre Klangarbeiten. Kraft wurde mit mehreren Werkbeiträgen und Preisen ausgezeichnet, aktuell am Zentrum für Medienkünste Karlsruhe zur Entwicklung eines Sound Walks mit Tomoko Hojo.

Veranstalter