Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

»RestAlkohol« – 35 üble Jahre. Die Geschichte einer Band erzählt von Gernot Recke

Freitag, 14. Juni 2019

19:30 UHR

Veranstaltungsort

Neuer Salon der Brotfabrik

Caligariplatz 1
13086 Berlin
Tel.: +49 30 471 40 01
Fax.: +49 30 473 37 77
ag(at)brotfabrik-berlin.de
http://brotfabrik-berlin.de

Kartenansicht
Eintritt: 7,- / ermäßigt 5,- €

Details

Sie wollten nicht wie die Ramones sein, eher wie die zornigen Kinder von The Clash. Während Die Toten Hosen die Jungs von der Opelgang waren, suchten die Mitglieder von RestAlkohol noch ihre Monatskarten, um mit dem Bus nach Kreuzberg zu gelangen. Muffiges Westberlin in der Mitte der 1980er Jahre: Die Mitglieder einer kleinen, unbedeutenden Band wollten es wissen! Rocklegenden wollten sie werden, waren aber nur Stümper mit billigen Instrumenten und seltsamen Frisuren. »Beim Griff nach den Sternen haben sie sich die Schulter verrenkt«, meint Andy von der Band Dödelhauie; »Ohne Restalkohol hätte es No Exit nie gegeben«, kommentiert Rio, der Sänger von No Exit.


Gernot Recke erzählt an diesem Abend die Geschichte seiner Band und berichtet über Freundschaft, den großen Traum und dessen Zerschellen an den Klippen der Realität. Recke, heute Mitglied der Kultband Kellergeister, schreibt seit über 20 Jahren Rockgeschichten, das Comeback mit RestAlkohol soll die Rockszene erschüttern, mindestens. Namhafte alte Punkbands covern diese seltsame Band auf dem Tribute Album »Attacke der Alten«, von dem es bei der Lesung einige Hörproben gibt. Keine normale Lesung, das wird ein Rockspektakel, mindestens.


Gernot Recke ist seit Ende der 1990er Jahre mit schrägen Geschichten im Gepäck auf den Bühnen unterwegs, um die Leute zu unterhalten und auch mal zum Nachdenken zu bringen. Egal ob als Vorprogramm für Bands oder Liedermacher*innen , auf Slambühnen oder mit abendfüllendem Programm, seine Shows sind immer ein außerordentliches Vergnügen. Als Mitglied der Band Die Kellergeister weiß er, wie man auf großen und kleinen Bühnen Show macht. Unterhaltung mit Anspruch, nicht mehr, aber auf gar keinen Fall weniger, ist sein Motto, mit dem er sich als Kultautor eine treue Leserschaft erarbeitet hat. Seit 2012 hat Recke eine regelmäßige Literatursendung auf kamikaze-radio.de. Seit 2010 lebt der ex-Berliner in Düsseldorf.


Veranstalter