Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Frank Berzbach: Die Form der Schönheit - Buchpräsentation, Diskussion und Weintrinken

Donnerstag, 13. Juni 2019

20:00 UHR

Foto (c) Björn Fehl

Veranstaltungsort

ocelot, not just another bookstore

Brunnenstraße 181
10119 Berlin
Tel.: 03097894592
Fax.: 03097894797
info(at)ocelot.de
https://www.genialokal.de/buch/ocelot/home/

Kartenansicht
Eintritt: 8 €

Details

Schönheit ist ein Grundbedürfnis. Jeder Mensch »verschönert« etwas und wenn er das tut, geht es ihm besser. Dennoch nehmen wir die Schönheit oft nicht als Bestandteil unseres Alltags war – wir vernachlässigen unsere ästhetischen Grundbedürfnisse, unser Formbewusstsein verkümmert. Schönheit kann als Quelle der Lebenskunst gesehen werden. Wer den Sinn für die Schönheit schärft und ein Bewusstsein für Ästhetik entwickelt, der führt ein glücklicheres Leben. Gerade die Formen des Alltags bieten viele Möglichkeiten: Die Stimme von Johnny Cash oder eine Kapelle in der rheinischen Eifel, ein Fachgeschäft und die große, alte Welt des Analogen, vom Essen bis zur Kleidung, von den Medien bis zum gelingenden Konsum, vom eigenen Körper bis zur Ordnung in der eigenen Wohnung.

Dr. Frank Berzbach gibt Einblick in seine Bücher, in denen er sich Schönheit, Kreativität, Formbewusstsein, Popkultur und der Ästhetik des Alltags widmet. Er unterrichtet Psychologie, Philosophie und Kulturpädagogik an der TH Köln. Nach einer Ausbildung zum Technischen Zeichner hat er seinen Zivildienst in der Psychiatrie absolviert und in Köln, Bonn und Frankfurt/Main Erziehungswissenschaft, Psychologie und Literaturwissenschaft studiert. Über Wasser hat er sich bisher gehalten als Bildungsforscher, Wissenschaftsjournalist, Fahrradkurier und Buchhändler. Er hat eine Vorliebe für Fahrräder, Schallplatten und Plattenspieler, Bücher, Jazz, Füllhalter und Bleistifte, Papier und Notizbücher, Tätowierungen und Pin-ups, Kirchen, Klöster, Zen-Buddhismus, Museen und Hotels, Schuhe und das Meer. Ihn interessiert nicht: das Fernsehen, analoge oder digitale Spiele, Tiere essen und Rauchwaren, Gehirnforschung, Drogen, Automobile und Autorennen, Fußball und Karneval. Er lebt als freier Autor in Köln und Hamburg und schreibt über Kreativität, Arbeitspsychologie, Religion und Spiritualität, Psychologie, Literatur, Popmusik, Popkultur und Mode.

Diese Veranstaltung wird unterstützt vom Circus Hotel Berlin.

Veranstalter