Der neue Bereich unseres Portals macht es sich zum Anliegen, die internationalen Literaturszenen Berlins zu kartographieren, die handelnden Personen und ihre Schauplätze sichtbar und zugänglich zu machen. 
Die Entstehung der Rubrik wurde durch eine Förderung des Hauptstadtkulturfonds ermöglicht. 

Claudia Isa Baricco

Übersetzer/In

© privat

Steckbrief

http://ses.fi/en/home/?web=chat-room-xxx Geboren am: 31.5.1962
Geburtsort: Buenos Aires
Geburtsland: Argentinien
Lebt in: Berlin, Kreuzberg


Ausgangssprache: Deutsch
Zielsprache: Spanisch
Arbeitssprache: Spanisch

Vita

Claudia Isa Baricco wurde 1962 in Buenos Aires (Argentinien) geboren. Sie studierte Literaturwissenschaft (Licenciatura en Letras) an der Universität Buenos Aires und im Rahmen eines DAAD-Stipendiums für die Forschungsarbeit "Die Zusammenarbeit von Wim Wenders und Peter Handke" Neuere Deutsche Literatur und Filmphilologie in München. Zudem nahm sie an mehreren Fortbildungen, u. a. den Übersetzer- und Dolmetscherkurs des Goethe-Instituts sowie Drehbuch- und Filmwerkstätten teil. In ihrem beruflichen Leben bewegte sie sich bisher stets zwischen Literatur, Theater und Film. Sie kuratierte die erste Filmretrospektive von Rosa von Praunheim in Argentinien, war Mitgründerin der Kunstplattform bapp (buenos aires pedí perdón), gründete auch dort die Filmuntertitelungsfirma ZENIT und war künstlerische Leiterin des lateinamerikanischen Filmfestivals Rencontres du Cinéma Sud-Américain de Marseille. Seit 1996 ist sie als Literaturübersetzerin (Prosa, Theater) tätig. 2007 zog sie nach Berlin.

6 Fragen

Was hat Sie nach Berlin verschlagen? Die Liebe? Der Zufall? Die Weltpolitik?

Die Reiselust, die Torheit und das Unverständnis vieler Argentinier hinsichtlich wichtiger politischer Prozesse, die damals in vollem Gange in unserem Land und in Lateinamerika waren, der Traum von einem Sabbatjahr, der Zufall, wie öfters in meinem Leben.


An Berlin liebe ich:

Ihre Eigenwilligkeit, ihre Low-Consum-Einstellung, die Gegensätze, die Tatsache, dass Berlin eine Stadt der Minderheiten ist –wobei eine Person genügt, um eine Minderheit zu bilden.


In Berlin vermisse ich:

Das südliche Licht, das Treffen mit einigen sehr guten argentinischen Freunden, und dabei nichts zu brauchen, um uns tot zu lachen.


Ein Lieblingsort in Berlin:

Ich liebe den Fernsehturm. Deswegen liebe ich jede Ecke Berlins, wo ich ihn plötzlich aus einer neuen Perspektive entdecken kann.


Sind Sie in Berlin ein anderer Mensch, eine andere Autorin, ein anderer Autor als im Land Ihrer Herkunft? Inwiefern?

Wir sind unterwegs und wir sind diese Reise, die ganze Strecke, die wir zurückgelegt haben. Allerdings trifft meine Stimme –meine Stimme in der Muttersprache, mein Gepäck— hier auf andere Stimmen und Geschichten als bei uns.


Ein literarisches Werk, das ich gern geschrieben hätten:

Raise high the roofbeam, carpenters von J.D. Salinger. Great dream of Heaven von Sam Shepard.

Würdigung

2016  Translator in Residence im Europäischen Übersetzerkollegium Straelen.
2014  Übersetzerprämie der Kunstsektion des Bundeskanzleramtes der Republik Österreich für Silberpfeile von Walter Kappacher.
2014  Aufenthaltsstipendium der Kunststiftung NRW im EÜK Straelen für Die Leinwand von Benjamin Stein.
2011  Übersetzerprämie der Kunstsektion des Bundeskanzleramtes der Republik Österreich für Selina oder das andere Leben von Walter Kappacher.
2010  Aufenthaltsstipendium im Rahmen des Programms „Literarische Brückenbauer“ der Robert Bosch Stiftung in Ruse (Bulgarien) für Apostoloff von Sibylle Lewitscharoff.
2010  und 2014 Teilnahme am  Internationalen Übersetzertreffen im LCB.
2009  Aufenthaltsstipendium IMPULSE im EÜK Straelen für Hundert Tage von Lukas Bärfuß.2006  Übersetzerprämie der Kunstsektion des Bundeskanzleramtes der Republik Österreich für Bambiland – Babel von Elfriede Jelinek.
2004  und 2008 Teilnahme an der Sommerakademie für Literarische Übersetzer im LCB.
2003  Übersetzerprämie der Kunstsektion des Bundeskanzleramtes der Republik Österreich für Die Verzauberung von Hermann Broch. 

Werk

Übersetze Werke

Lukas Bärfuss, Hagard

bei Adriana Hidalgo Editora, Buenos Aireserscheint 2017 Roman

Lukas Bärfuss, Koala

Adriana Hidalgo Editora, Buenos Aires2015 Roman

Alissa Walser, Immer ich (Siempre yo)

Adriana Hidalgo Editora, Buenos Aires2013 Erzählungen

Peter Weidhaas, Zur Geschichte der Frankfurter Buchmesse (Una historia de la Feria del Libro de Fráncfort)

Fondo de Cultura Económica, Ciudad de MéxicoFondo de Cultura Económica, Ciudad de México2012 Sachbuch

Walter Kappacher, Selina oder das andere Leben (Selina o la otra vida)

Adriana Hidalgo Editora, Buenos Aires2011 Roman

Lukas Bärfuss, Hundert Tage (Cien días)

Adriana Hidalgo Editora, Buenos Aires2009 Roman

Marius von Mayenburg, Feuergesicht (Cara de fuego)

Verschiedene Inszenierungen in Buenos Aires und Santiago de Chile2007 Theaterstück

David Lindeman, Koala Lumpur

Theaterbibliothek Neue Deutsche Stücke, Goethe Institut2004 Theaterstück

Lukas Bärfuss, Die sexuellen Neurosen unserer Eltern (Las neurosis sexuales de nuestros padres)

Theaterbibliothek Neue Deutsche Stücke, Goethe Institut2004 Theaterstück

Igor Bauersima, norway.today

Theaterbibliothek Neue Deutsche Stücke, Goethe Institut2002 Theaterstück

Marius von Mayenbur, Parasiten (Parásitos)

Theaterbibliothek Neue Deutsche Stücke, Goethe Institut2000 Theaterstück

Peter Weidhaas, Und ich schrieb meinen Zorn in den Staub der Regale (Memorias de un alemán atípico)

Ediciones de la Flor, Buenos AiresEdiciones de la Flor, Buenos Aires1999 Memoiren

Benjamin Stein, Die Leinwand (El lienzo)

Adriana Hidalgo Editora, Buenos Aires2015 Roman

Walter Kappacher, Silberpfeile (Flechas de plata)

Adriana Hidalgo Editora, Buenos Aires2014 Roman

Sybille Lewitscharoff, Blumenberg

Adriana Hidalgo Editora, Buenos Aires2013 Roman

Alissa Walser, Am Anfang war die Nacht Musik (Al principio la noche fue música)

Adriana Hidalgo Editora, Buenos Aires2011 Roman

Sibylle Lewitscharoff, Apostoloff

Adriana Hidalgo Editora, Buenos Aires2010 Roman

Heiner Müller, Verkommenes Ufer Medematerial Landschaft mit Argonauten (Medematerial)

Editorial Losada, Buenos Aires2008 Theaterstück

Elfriede Jelinek, Bambiland - Babel (Bambilandia. Babel)

Ediciones Destino, Barcelona2006 Theaterstück

David Lindeman, Koala Lumpur

Theaterbibliothek Neue Deutsche Stücke, Goethe Institut2004 Theaterstück

Hermann Broch, Die Verzauberung (El maleficio)

Adriana Hidalgo Editora, Buenos Aires2002 Roman

Sibylle Berg, Helges Leben (La vida de Helge)

Theaterbibliothek Neue Deutsche Stücke, Goethe Institut2002 Theaterstück

Rainald Goetz, Jeff Koons

Theaterbibliothek Neue Deutsche Stücke, Goethe Institut2000 Theaterstück

Hanna Arendt, Gedichte