Der neue Bereich unseres Portals macht es sich zum Anliegen, die internationalen Literaturszenen Berlins zu kartographieren, die handelnden Personen und ihre Schauplätze sichtbar und zugänglich zu machen. 
Die Entstehung der Rubrik wurde durch eine Förderung des Hauptstadtkulturfonds ermöglicht. 

Hila Amit

Autor/In

© Hila Spak

Steckbrief

Geboren am: 17.3.1985
Geburtsort: Tel Aviv
Geburtsland: Israel
Lebt in: Berlin, Alt Treptow


Ausgangssprache: Hebräisch
Arbeitssprache: Hebräisch

Vita

Hila Amit wurde 1985 in Israel geboren. Sie studierte Literatur und Kreatives Schreiben an der Universität Tel Aviv, wo sie bis 2011 lebte, bevor sie aufgrund ihres Beginns einer akademischen Karriere nach London zog. Im Jahr 2016 erhielt sie einen Doktortitel in Gender Studies der School of African and Oriental Studies (SOAS), University of London. Ihre Dissertation befasste sich mit queeren Israelis, die Israel verließen. Schon 2014 kam sie im Zuge ihrer Forschungsarbeit nach Berlin und entschied, die Stadt zu ihrer Heimat zu machen. Obwohl sie auch vorher schon Gedichte und Kurzgeschichten in verschiedensten Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht hatte, gestand sie sich nie richtig ein, eine Autorin zu sein, bis im Jahr 2016 ihr erstes Buch “Moving on from Bliss” veröffentlicht wurde.

6 Fragen

Was hat Sie nach Berlin verschlagen? Die Liebe? Der Zufall? Die Weltpolitik?

Die Politik meines Heimatlandes hat mich dazu getrieben, einen besseren Ort zum Leben zu suchen.


An Berlin liebe ich:

ruhige Orte, grüne Orte, mein Zuhause


In Berlin vermisse ich:

Das Wetter in Nahost....


Ein Lieblingsort in Berlin:

Maybachufer


Ein literarisches Werk, das ich gern geschrieben hätten:

Jedes Buch von Alice Munro

Würdigung

2016   Preis des israelischen Kultusministerium für Debüt-Autoren

Werk

Originalwerke

Moving on From Bliss

Am Oved (Israel)2016 Kurzgeschichten-Sammlung