Der neue Bereich unseres Portals macht es sich zum Anliegen, die internationalen Literaturszenen Berlins zu kartographieren, die handelnden Personen und ihre Schauplätze sichtbar und zugänglich zu machen. 
Die Entstehung der Rubrik wurde durch eine Förderung des Hauptstadtkulturfonds ermöglicht. 

Jörn Lindskog

Übersetzer/In

Jörn Lindskog
© © Anja Kapunkt

Steckbrief

Geboren am: 22.12.1959
Geburtsort: Stockholm
Geburtsland: Schweden
Lebt in: Berlin, Neukölln


Ausgangssprache: Deutsch
Zielsprache: Schwedisch

Vita

Jörn Lindskog ist Schwede, lebt seit fast 25 Jahren in Berlin und ist seit zwei Jahrzehnten als Übersetzer tätig. 1999 bis 2001 war er in einem großen Übersetzungsbüro in Berlin angestellt. Von 2001 bis 2007 arbeitete er als Übersetzer bei der Volkswagen AG in Wolfsburg. Seit 2007 übt er diesen Beruf freiberuflich aus. Zwischen 2006 und 2008 absolvierte er das Aufbaustudium Literaturübersetzen an der Hochschule Södertörn in Stockholm. Nach dem Aufbaustudium gründete er zusammen mit seinem Kollegen Johan Thorén den Verlag Thorén & Lindskog. Jörn Lindskog belegte auch verschiedene Kurse der neueren deutschen Literatur und Skandinavistik an der Freien Universität Berlin, hat an der Universität in Stockholm Germanistik und Politologie studiert. Jörn Lindskog hat u.a. Werke von Uwe Timm, Siegfried Lenz, Sabine Gruber, Astrid Rosenfeld, Benedict Wells und Robert Seethaler übersetzt. Im Frühjahr 2016 wurde seine Übersetzung von Robert Seethalers Roman „Der Trafikant“ im schwedischen Radio ausgestrahlt.

6 Fragen

Was hat Sie nach Berlin verschlagen? Die Liebe? Der Zufall? Die Weltpolitik?

Als ich 13 oder 14 Jahre alt war, habe ich angefangen deutschsprachige Autoren, wie Remarque und Böll, in schwedischer Übersetzung zu lesen, und glaubte damals, dass ich mit 20 in Berlin leben und als freier Journalist arbeiten würde.


An Berlin liebe ich:

Die Kultur und die Geschichte, die Menschen und die Mentalität und die ständige Veränderung.


In Berlin vermisse ich:

Im Berliner Winter vermisse ich den Lenz.


Ein Lieblingsort in Berlin:

Einsteins ehemaliges Sommerhaus in Caputh, ist zwar nicht direkt Berlin, aber erzählt viel von der Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert. Und dann habe ich auch das Tempelhofer Feld direkt draußen vor der Tür.


Sind Sie in Berlin ein anderer Mensch, eine andere Autorin, ein anderer Autor als im Land Ihrer Herkunft? Inwiefern?


Ein literarisches Werk, das ich gern geschrieben hätten:

Emile Ajars „Du hast das Leben noch vor dir“.

Würdigung

Jörn Lindskog hat mehrere Stipendien bekommen, u. a vom Schwedischen Autorenverband und der Österreichischen Gesellschaft für Literatur.  2014  war er Translator in Residence im Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen.

Werk

Übersetze Werke

Angelika Klüssendorf, April

Thorén & Lindskog, Göteborg2017 Roman

Robert Seethaler, Ein ganzes Leben (Ett helt liv)

Thorén & Lindskog, Skivarp2016 Roman

Robert Seethaler, Der Trafikant (Tobakshandlaren)

Thorén & Lindskog, Skivarp2015 Roman

Sabine Gruber, Über Nacht (Mira och Irma)

Thorén & Lindskog, Malmö2014 Roman

Astrid Rosenfeld, Adams Erbe (Adams arv)

Thorén & Lindskog, Malmö2012 Roman

Uwe Timm, Der Freund und der Fremde (Vännen och främlingen)

Thorén & Lindskog, Malmö2012 Erzählung

Siegfried Lenz, Landesbühne (Vilken teater!)

Thorén & Lindskog, Malmö2011 Novelle

Siegfried Lenz, Schweigeminute (En tyst minut)

Thorén & Lindskog, Malmö2010 Novelle

Ralf Rothmann, Milch und Kohle (Mjölk och kol)

Thorén & Lindskog, Malmö2009 Roman

Ralf Bönt, Måltid (Essen) in der Anthologie Spela bollen, jag är fri! (Hg: M. Sjöholm)

Författarlandslagets förlag, Malmö2007 Kurzgeschichte

Tanja Dücker, Polnische Ostseeküste (Polska östersjökusten) in der Anthologie Tyskland berättar (Hg: L. Lundberg)

Bokförlaget Tranan, Stockholm2007 Kurzgeschichte

Astrid Rosenfeld, Elsa ungeheuer (Elsa), Thorén & Lindskog, Skivarp

Thorén & Lindskog, Skivarp2016 Roman

Arno Geiger, Der alte König in seinem Exil (Den gamle kungen i exil)

Thorén & Lindskog, Skivarp2015 Roman

Benjamin Stein, Die Leinwand (Den vita duken)

Thorén & Lindskog, Malmö2014 Roman

Thommie Bayer, Fallers große Liebe (Fallers stora kärlek)

Thorén & Lindskog, Malmö2013 Roman

Markus Feldenkirchen, Was Zusammengehört (En irländsk dagbok)

Thorén & Lindskog, Malmö2012 Roman

Benedict Wells, Spinner (En vecka i Berlin)

Thorén & Lindskog, Malmö2011 Roman

Selma Mahlknecht, Es ist nicht geschehen (Ingen fara)

Thorén & Lindskog, Malmö2010 Roman

Uwe Timm, Am Beispiel meines Bruders (I skuggan av min bror)

Thorén & Lindskog, Malmö2010 Erzählung

Uwe Timm, Die Entdeckung der Currywurst (Upptäckten av currywursten)

Thorén & Lindskog, Malmö2009 Novelle

Ralf Rothmann, Stierkloster (Tjurklostret) in der Anthologie Tyskland berättar (Hg: L. Lundberg)

Bokförlaget Tranan, Stockholm2007 Kurzgeschichte