Der neue Bereich unseres Portals macht es sich zum Anliegen, die internationalen Literaturszenen Berlins zu kartographieren, die handelnden Personen und ihre Schauplätze sichtbar und zugänglich zu machen. 
Die Entstehung der Rubrik wurde durch eine Förderung des Hauptstadtkulturfonds ermöglicht. 

Najet Adouani

Autor/In

© Najet Adouani

Steckbrief

http://sexcamfotze.com/web-cam/myasiancams Geburtsort: El Hamma
Geburtsland: Tunesien


Ausgangssprache: Arabisch
Arbeitssprache: Arabisch und Englisch

Vita

Die Dichterin und Schriftstellerin Najet Adouani kommt aus dem Süden Tunesiens. Sie studierte Journalismus, seit 1982 ist sie Mitglied des tunesischen Schriftstellerverbandes. In arabischer Sprache erschienen bislang sechs Lyrikbände und eine Sammlung von Kurzgeschichten.
Najet Adouani war zu zahlreichen arabischen und internationalen Lesungen und Lyrikfestivals eingeladen. 2010 gewann sie den Feminine Poetry Prize ihres Landes. Ihre Gedichte wurden ins Französische, Englische, Spanische, ins Malayalam und ins Deutsche übersetzt.
Über 15 Manuskripte, sowohl Lyrik als auch Prosa, sind noch unveröffentlicht.
Ihr 2015 im Berliner Lotos Verlag erschienener Gedichtband »Meerwüste« wurde 2016 beim Liberaturpreis nominiert. 
Sie sieht sich als unbeirrbare Streiterin für Menschenrechte und ‚breitet mit ihrem Schreiben weit ihre Schwingen aus, um ihren Lesern einen Traum in die Augen zu zeichnen‘. Von 2013 bis 2016 war sie Gast des Writers-in-Exile-Programms des PEN-Zentrums Deutschland. 

Würdigung

2010                  Feminine Poetry Preis Tunesien
2016                  Nominierung von „Meerwüste“ für den LiBeraturpreis
2013 – 2016      Gast des Writers-in-Exile-Programms des PEN-Zentrums Deutschland