Der neue Bereich unseres Portals macht es sich zum Anliegen, die internationalen Literaturszenen Berlins zu kartographieren, die handelnden Personen und ihre Schauplätze sichtbar und zugänglich zu machen. 
Die Entstehung der Rubrik wurde durch eine Förderung des Hauptstadtkulturfonds ermöglicht. 

Rafael Mantovani

Autor/In

Übersetzer/In

© Rafael Mantovani

Steckbrief

here Geboren am: 12.1.1980
Geburtsort: São Paulo
Geburtsland: Brasilien
Lebt in: Berlin, Kreuzberg


Ausgangssprache: Englisch, Deutsch, Spanisch
Zielsprache: Portugiesisch
Arbeitssprache: Portugiesisch

Rafael Mantovani auf
stadtsprachen.de

Vita

Rafael Mantovani wurde 1980 in São Paulo geboren und lebt seit 2011 in Berlin. Das Geld für seinen Lebensunterhalt verdient er als Übersetzer, aber er lebt davon als Poet. Seine Gedichte wurden in brasilianischen Zeitschriften wie private video chat room Modo de usar & Co., escamandro, Lado7, Rosa und Opiniães veröffentlicht. Sein erstes Buch Cão wurde im Jahr 2011 von Hedra auf den Markt gebracht, sein neues Buch, mas o céu também, soll noch 2017 erscheinen.
Rafael Mantovani trat bei verschiedensten Lesungen und Veranstaltungen in Berlin auf, darunter bei dem Latinale – Lateinamerikanisches Poesiefestival (2013), der Lyrik im Ausland- Reihe (2013), der mehrsprachigen Lesung meus pelos cresceram (2014), dem KM0 Project at Lettrétage (2014), Brasilien trifft Berlin (2015), Queer Stories at Another Country (2015), dem Stadtsprachen Festival (2016), und Hafenrevue Reloaded am LCB (2017).
Rafael Mantovani was born in 1980 in São Paulo and has been living in Berlin since 2011. He earns a living as a translator and spends it as a poet. He’s had poems published in Brazilian magazines such as Modo de usar & Co., escamandro, Lado7, Rosa and Opiniães. His first book Cão was launched in 2011 by ed. Hedra, and his new one, mas o céu também, is coming up in 2017. He has performed at several readings and events in Berlin, including the Latinale – Lateinamerikanisches Poesiefestival (2013), the Lyrik im Ausland series (2013), the multilingual reading meus pelos cresceram (2014), the KM0 Project at Lettrétage (2014), Brasilien trifft Berlin (2015), Queer Stories at Another Country (2015), the Stadtsprachen Festival (2016), Hafenrevue Reloaded at the Literarisches Colloquium (2017), among others.

Werk

Originalwerke

Cão

ed. Hedra / São Paulo2011 Poesie