Anita Riede

Steckbrief

geboren am: 24.7.1961
geboren in: Singen am Hohentwiel / Baden-Württemberg / BRD
lebt in: Berlin, Kreuzberg

Kontakt: Gneisenaustr. 19, 10961 Berlin

Vita

Anita Riede, geb. am 24.07.1961 in Singen am Hohentwiel, studierte nach dem Abitur 1980 Germanistik und Hispanistik an der Freien Universität Berlin und der Universidad Central de Barcelona, Spanien. Das Studium schloss sie 1987 mit dem Magisterexamen ab. 1992/93 studierte sie an der Akademie für Fremdsprachen Berlin Wirtschaftsenglisch, was sie 1994 mit dem Examen der Industrie- und Handelskammer abschloss. Im Jahr 2000 promovierte sie zum Dr. phil. mit einer literaturwissenschaftlichen Arbeit über die jüdischen Dichter Nelly Sachs und Paul Celan.

Würdigung

November 1998: 4-wöchiges Stipendium des Senats von Berlin für Amsterdam, über die Stiftung Literaturaustausch, Prof. Dr. Alexander von Bormann

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes. In: Ausgewählte Werke VI.

2003

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Matrix. Zeitschrift für Literatur und Kunst.

Pop-Verlag 2005

neue deutsche literatur

Aufbau-Verlag 2002

neue deutsche literatur

Aufbau-Verlag 2000

neue deutsche literatur

Aufbau-Verlag 1998

neue deutsche literatur

Aufbau-Verlag 1997

neue deutsche literatur

Aufbau-Verlag 1996

edit

1995

Passauer Pegasus

1995

Neue Züricher Zeitung

neue deutsche literatur

Aufbau-Verlag 2003

neue deutsche literatur

Aufbau-Verlag 2001

neue deutsche literatur

Aufbau-Verlag 1999

Passauer Pegasus

1998

Konzepte

1996

neue literatur

1996

neue deutsche literatur

Aufbau-Verlag 1995

Passauer Pegasus

1994

Programm des LCB

Literarisches Colloquium Berlin-

Übersetzungen

Alejandro Gándara: Der Abschied. In: die horen. Die spanische Literatur der Demokratie.

1995Kurzgeschichte

Soledad Puértolas: Alte Geschichten. In: Die Orange ist eine Frucht des Winters. Spanisches Lesebuch. Hrsg. Mercedes Figueras.

Piper 1991Kurzgeschichte

sonstige Werke

Lesung im Deutschlandfunk: Lyrik-Galerie, 29.10.1994, Redaktion: Sabine Küchler

Multimedia

Literaturport ID: 700