Anne-Marie Kenessey

© Anne-Marie Kenessey

Steckbrief

geboren am: 28.6.1973
geboren in: Zürich
lebt in: Zürich

Kontakt: , Zürich

Vita

Anne-Marie Kenessey wurde 1973 in Zürich geboren, wo sie auch heute lebt und arbeitet.
Nach der Matura (Typus B) studierte sie Betriebswirtschaftslehre an der Universität Zürich und erweiterte ihre Fremdsprachenkenntnisse (Französisch, Englisch, Ungarisch) um Portugiesisch und Spanisch. Anschließend Berufstätigkeit in der Privatwirtschaft, daneben schrieb sie und gewann 2001 den Literaturwettbewerb "Grüner Schnabel" des Zürcher Theaters Keller62. Seit 2007 arbeitet sie für die Schweizer Literaturzeitschrift orte, deren festes Redaktionsmitglied sie von 2008 bis 2015 war. Ab 2009 Veröffentlichung von Gedichten in Literaturzeitschriften (u.a. SPRITZ, wespennest, poet, allmende), Anthologien (u.a. 30. Jahrbuch der Lyrik, 2015), in der Zürcher Zeitung Tages-Anzeiger (14.12.2012) sowie online (Poetenladen, Fixpoetry).
Ihr Debüt "Im Fossil versteckt sich das Seepferd vor dir. Gedichte" erschien im Januar 2012 bei Edition Isele. Der zweite Gedichtband "flügelnüsse und Schädelklopfer" wurde Anfang April 2020 im KLAK Verlag (Berlin) veröffentlicht.
Ihre Gedichte wurden ins Englische und Ungarische übersetzt (u.a. Magyar Lettre Internationale Nr. 97, 2015, Ü: György Dalos, und Tiszatáj, Dez. 2018, Ü: Gábor Csordás). Lesungen, u.a. im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2021, am 20. Internationalen Literaturfestival Leukerbad 2015, im Oktober 2015 und 2021 bei Zürich liest, im Februar 2013 in der Literaturwerkstatt Berlin, an den 36. Brugger Literaturtagen 2020 und im Dezember 2015 am Literaturfestival Bangalore in Indien.
Seit 2010 veröffentlicht sie als Übersetzerin aus dem Französischen in Literaturzeitschriften. Seit 2016 regelmäßig als Lyrikübersetzerin aus dem Ungarischen. Für die Schweizer Literaturzeitschrift orte stellte sie eine Ausgabe zu zeitgenössischer ungarischer Lyrik zusammen: orte Nr. 195. "Irgendeine schwere Frucht. Neue ungarische Lyrik", Februar 2018. Ihre Übersetzungsarbeit "Tamás Jónás. Geröll. Gedichte" erschien im Oktober 2021 im KLAK Verlag (Berlin).

Würdigung

Für ihren Debütband "Im Fossil versteckt sich das Seepferd vor dir. Gedichte" wurde sie 2012 vom Kanton Zürich ausgezeichnet.

Im Februar 2013 trat sie im Rahmen der Veranstaltung "Die wichtigsten Lyrikdebüts 2012" in der Literaturwerkstatt Berlin auf. 

Im Dezember 2012 erhielt sie den Lyrikpreis München.

2019 stand sie auf der Shortlist des Gertrud Kolmar Preises.

Pro Helvetia Aufenthaltsstipendium, Internationale Autorenresidenz Sangam House, Bangalore, Indien, 2015.

Stiftung Landis & Gyr Autorenstipendium, Aufenthalt in Budapest, 2018.

Ungarisches Übersetzerhaus Balatonfüred, Übersetzer-Residenz-Stipendien, 2016 und 2017.

Aktuelles

Samstag, 23. Oktober 2021, 19 Uhr: BOOKFEST. Frankfurter Buchmesse. Ein literarischer Abend mit Anne-Marie Kenessey und Anna Terék. Gespräch, Lesung, Musik. Moderation: Julia Schröder. Sprecherin: Barbara Stoll. Dolmetscherin: Judit Trombitás.
Musik: Lilla Mokbel Nyeste. Ort: Steigenberger Frankfurter Hof (Am Kaiserplatz, Bethmannstr. 33, 60311 Frankfurt am Main)

Samstag, 30. Oktober 2021, 16.30 Uhr: Lesung bei LesBar, Zürich liest, Neuerscheinungen 2020 & 2021, Ort: Pestalozzi Bibliothek Zürich Altstadt, Zähringerstr. 17, 8001 Zürich.

Mittwoch, 1. Dezember 2021, 20 Uhr: Lesung "flügelnüsse und Schädelklopfer" von Anne-Marie Kenessey. Ort: Theater Keller62,
Rämistr. 62, 8001 Zürich. Eine Reservation ist erwünscht und unter folgendem Link möglich. Alle Informationen zu Veranstalter und Veranstaltung finden sich hier ebenfalls: keller62.ch/programm


 

 


 

Werk

Zuletzt durch Anne-Marie Kenessey aktualisiert: 11.11.2021

Literaturport ID: 3286