Artur Dziuk

Artur Dziuk, Autor von "Das Ting"
© Gunter Gluecklich

Steckbrief

geboren am: 1983
geboren in: Tarnowskie Góry
lebt in: Hamburg

Vita

Artur Dziuk wurde 1983 in Polen geboren. Nach Jugend und Studium in Berlin, machte er den Master of Arts im Literarischen Schreiben an der Universität Hildesheim. Er war Herausgeber der Zeitschrift für junge Literatur Bella triste, gehörte zur Künstlerischen Leitung des Festivals für junge Literatur Prosanova und hatte einen Lehrauftrag an der Universität Hildesheim am Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft inne. Er erhielt verschiedene Stipendien und veröffentlichte in Zeitschriften und Anthologien. Das Ting ist sein erster Roman. Artur Dziuk lebt und schreibt in Hamburg.

Würdigung

2015 | Arbeits- und Recherchestipendium des Berliner Senats
2015 | Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin
2015 | Stipendium der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen
2015 | Stipendium des Schleswig-Holsteinischen Künstlerhauses Eckernförde
2014 | Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste
2014 | Teilnehmer der Schreibwerkstatt der Jürgen Ponto-Stiftung
2013 | Finalist beim 21. open mike der Literaturwerkstatt Berlin

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

"Aller Abend Tage" in: Federlesen. Anthologie der Schreibwerkstatt der Jürgen Ponto-Stiftung

Edenkoben 2014

"Hohlkörper" in: Landpartie ZwanzigZehn: Die literarische Jahresanthologie des Hildesheimer Studiengangs Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus

Edition Pächterhaus 2010

"Trabanten" in: 21. open mike, Internationaler Wettbewerb junger deutschsprachiger Prosa und Lyrik

Allitera Verlag, München 2013

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

"Perfektion" in: Sprache im Technischen Zeitalter. Heft 217

Berlin 2016

Herausgeberschaften

BELLA triste 32. Zeitschrift für junge Literatur. Frühjahrsausgabe.

Hildesheim 2012Zeitschrift

BELLA triste 29. Zeitschrift für junge Literatur. Frühjahrsausgabe.

Hildesheim 2011Zeitschrift

BELLA triste 31. Zeitschrift für junge Literatur. Herbstausgabe.

Hildesheim 2011Zeitschrift

BELLA triste 27. Zeitschrift für junge Literatur. Sommerausgabe.

Hildesheim 2010Zeitschrift

Fünfundzwanzig. Anthologie inspiriert durch Arthur Schnitzlers Reigen.

Edition Pächterhaus, Hildesheim 2010Anthologie

BELLA triste 33. Zeitschrift für junge Literatur. Sommerausgabe.

Hildesheim 2012Zeitschrift

BELLA triste 30. Zeitschrift für junge Literatur. Sonderausgabe.

Hildesheim 2011Zeitschrift

PROSANOVA 2011. Festival für junge Literatur. Dokumentation.

Hildesheim 2011Dokumentation

BELLA triste 28. Zeitschrift für junge Literatur. Herbstausgabe.

Hildesheim 2010Zeitschrift

Landpartie ZwanzigZehn. Die literarische Jahresanthologie des Hildesheimer Studiengangs Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus.

Edition Pächterhaus, Hildesheim 2010Anthologie

Zuletzt durch Artur Dziuk aktualisiert: 02.12.2019

Literaturport ID: 3106