Astrid Schleinitz

privat

Steckbrief

geboren am: 1961
geboren in: Siegen/ Nordrhein-Westfalen
lebt in: Berlin, Pankow (Prenzlauer Berg)

Vita

Astrid Schleinitz wurde 1961 in Siegen geboren, studierte von 1980 bis 1986 Romanistik, Germanistik und Philosophie in Konstanz und Berlin und fing Ende der achtziger Jahre am Bodensee an, Lyrik und Kurzprosa zu schreiben und in Literaturzeitschriften(Akzente. manuskripte, Zwischen den Zeilen, moosbrand, orte, entwuerfe, wespennest etc) und Anthologien zu veröffentlichen. 1993 erhielt sie den Förderpreis für junge Künstler der Stadt Konstanz, 1994 ein Aufenthaltsstipendium im LCB und wurde 1995 zum Leonce-und Lena-Preis eingeladen, konnte aber nicht teilnehmen. Im selben Jahr zog sie nach Weimar, 1997 nach Jena, wo sie (neben Berlin) bis 2003 lebte, bis sie 2003 ganz nach Berlin zog. Ende 1999 erschien ihr erstes Buch "Erde Farben Licht/Romantisieren" (Kurzprosa), eine ironische Reise durch Weimar, im Galrev Verlag. 2007 erhielt sie für die Arbeit an einem Lyrikmanuskript das Arbeitsstipendium der Stadt Berlin. Bisher zwei Gedichtbände im Schweizer Pudelundpinscher Verlag: "wirbeltier" (2009) und "drei monde" (2015).

Würdigung

Förderpreis für junge Künstler der Stadt Konstanz (1994)

Aufenthaltsstipendium im LCB (1994)

Stipendium Röderhof (2000)

Arbeitsstipendium der Stadt Berlin (2007)

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

"überall kindheit", "linienstraße", "veilchen" in:Stadtlandfluss: 111 Dichterinnen und Dichter aus Nordrhein-Westfalen

Lilienfeld Verlag 2014Lyrik

"einhorn" in: Logik und Geschichte/Beiträge aus Jena

Tabvla Rasa/Jena 2012Lyrik

"vorstadt", "vollmond, strasse, haus" in "Jahrbuch der Lyrik"

S.Fischer, Frankfurt 2007Lyrik

"Zwischen 4&5", in: Warenmuster, blühend

Waldgut, Frauenfeld 2000Lyrik

"Dizziness/Schwindel"und "Darkness strange apparel/Dunkelheiten fremde Kleider" in: The Silence of the Eye"

The-DDH-Foundation, Amsterdam 1995Lyrik

"magnolien" in: Jahrbuch der Lyrik 2013

Deutsche Verlags-Anstalt 2013Lyrik

"kleines gestöber" in: Jahrbuch der Lyrik 2011

Deutsche Verlags-Anstalt 2011Lyrik

"Rosenton/Holzfaser, Laub I, Laub II, Salz des inneren Auges" und 3 Stücke aus Erde Farben Licht

Verlag für moderne Kunst, Nürnberg 2002Lyrik/Kurzprosa

"Sommertag II" in:Poesiememo

Poesieexpress, Zürich 1996Lyrik

"Hufeland Herden", in:"Die Worte zurechtgekämmt"(Literarischer März 9)

Brandes &Apsel, Frankfurt a.M. 1995Lyrik

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

"mondviole", "abgemagert bis aufs auge", "fenster sein" in:wespennest - zeitschrift für brauchbare texte und bilder: nummer 166 Spielformen des Widerstands

Wespennest 2014Kurzprosa

"landschaft mit verteilten bäumen" in:Palmbaum

Quartus-Verlag/Bucha bei Jena 2005/13126-132

4 Prosastücke in"orte"

orte-Verlag/Wolfhalden 1998/10726/27

10 Gedichte + Poetik in "Zwischen den Zeilen"

Urs Engeler/Winterthur 1995/594-109

"weg" in "entwuerfe"

1993/654/55

6 Gedichte in "entwuerfe"

2007/51107-114

"Winterquartett","Anemonen"in:"moosbrand"

1998/612/13

5 Gedichte in "entwuerfe"

1997/1169/70

"Dunkelheiten fremde Kleider"in:manuskripte

1994/12647/48

8 Gedichte in "manuskripte"

Hanser/München 1992/4339-343

Über Werk / Autor

Johanna Lier: So what (Gedichte)

Babylon-Verlag,Zürich/Bagdad 2007Klappentext

Wolfgang Koeppen: Auf dem Phantasieroß (Prosa)

Suhrkamp/Frankfurt 2000Besprechung, DU, Zürich, Dezember 2000

Sarah Kirsch:Schwanenliebe(Gedichte

DVA/Stuttgart 2002Rezension im Tagesspiegel, Zürich, 16.7.2002

Viktor Klemperer (Tagebücher 1945-1959)

Aufbau/Berlin 1999Besprechung in DU, Zürich, Juli 1999

sonstige Werke

"Anita zaubert", Ohrenbär, SFB (1993)

diverse kleine Geschichten für den Bayerischen Rundfunk 1993-1995

Zuletzt durch Astrid Schleinitz aktualisiert: 30.12.2018

Literaturport ID: 562