Christine Anlauff

© anne heinlein

Steckbrief

Pseudonym: tini
geboren am: 14.5.1971
geboren in: Potsdam
lebt in: Potsdam, West

Vita

Christine ( Tini) Anlauff wurde 1971 als Tochter einer Hebamme und eines Sargtischlers geboren.
Diese Konstellation läßt einem nicht viel mehr, als sich mit Eifer auf das zu stürzen, was sie umklammert. Das Leben. Es läßt sich gemächlich an, mit der üblichen zehnklassigen Oberschule, einer Ausbildung zur Buchhändlerin in Leipzig und Potsdam, und wahrscheinlich wäre danach nicht mehr viel passiert, wäre nicht die Wende dazwischengekommen.
C.A schlittert aus der Lehre in die Arbeitslosigkeit, versucht sich erfolglos als Aupair, holt das Abitur im turbulenten Nachwendejahr bei der Bundeswehr nach und steht wieder vor dem: Was nun?
Der Frage folgen zwei Jahre als Freizeitpädagogin. Sie zieht nach Berlin. Wieder nach Potsdam.
Wenigstens hat sie jetzt eine Idee und studiert Archäologie und Italienisch, bis sie schwanger wird. Dem ersten Kind folgt ein zweites, danach sattelt sie auf Geschichte und Literaturwissenschaften. Um die Familie zu ernähren arbeitet sie als Stadtführerin, Ankleiderin am Theater, Kellnerin und Ausgrabungshelferin.In dieser Zeit entsteht für einen Jungautorenwettbewerb die erste Geschichte. Anlauff gewinnt den Wettbewerb, fängt Feuer und schreibt fortan für das Potsdamer Jungautorenjournal " Schreib".  Nach der Geburt des dritten Kindes hat sie den Mut zu ersten Lesungen. Der Erfolg und eine Prämierung des "Autorinnenforums Rheinsberg", geben den Anstoß zu einem größeren Projekt. 2005 erscheint ihr Debütroman " good morning Lehnitz", kurz nach der Geburt des vierten Kindes im Gustav Kiepenheuer Verlag Berlin. C. Anlauff lebt und arbeitet heute als freischaffende Autorin in Potsdam.

Würdigung

1997, 1. Preis Young life 
1998, 2. Preis  Young life
2002, 2. Preis (Lyrik) d. Journals f. junge Literatur " Schreib"
2002, 6. Platz ( bis Platz 6 honoriert)Autorinnenforum Rheinsberg


2007, Paul Maar Stipendium
2010  Deutscher Katzenkrimi- Preis


2017  Benennung eines Platzes in der Brandenburger Vorstadt, Spielort der Serrano/Liebermann- Serie nach deren Protagonisten Serrano (Serranoplatz)


2018 Aufenthaltsstipendium Künstlerschloss Wiepersdorf


2020 Publikumspreis der Langen Nacht der Poesie

Aktuelles

 


10.11.2017, 19:30 Uhr  Kulturladen (Ketziner Straße 50A, 14476) Fahrland, "Gestorben wird immer"


15.11.2017, 18:00 Uhr  Kongresshotel (Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam) "Gestorben wird immer"


 


03.03. 2018, 15.00 Uhr, "Potsdamer Sagen und Legenden",  Biskyhaus Potsdam


18.03. 2018, 13.00 Uhr, "Arthur und der Worthüter", Leipziger Buchmesse, Halle 4, ARD- Bühne


23. 06. 2018, Zeit n.n. Kulturmühle Paretz "Potsdamer Sagen"


09. 07. 2018, 20.00 Uhr Kellermann, Babelsberg "De Fall Garnisonkirche"


25.05. 2019, 13.30 Uhr, LITpots, Schaiffbauergasse, Potsdam "Frühlingsschimmern"


22.10. 2019, 20.00 Uhr Kellermann, Babelsberg "Frühlingsschimmern"


15.08. 2020, ab 19.00 "Potsdamer lächeln nicht"/lange Nacht der Poesie


26.11. "Es ist so laut auf dem Petersplatz"/ Kurzgeschichten, Bürgerhaus Oskar, Potsdam/Drewitz


 


Bis zum 04.010. 20.20 ist vor dem Filmmuseum Potsdam Fotoausstellung "30 Jahre/30 Paare" zu sehen. (FotografInnen: Michael Lüders/Natascha Geiersberg, Texte: Christine Anlauff)


 


 


 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Kindheit in Brandenburg

Koehler & Amelang 2013-03-31

Hochzeitsnacht, Erzählung in "Summerlove" TB

Aufbau Berlin 2006TB

Verändert euch!: Das Manifest zur Energiewende

Aufbau Verlag 2011-04-25

Libera me, Einmalig II

Bundesdruckerei 05Erzählung

sonstige Werke

"Isbart das Elchhörnchen" Theaterstück für Kinder, Uraufführung 2008 H.Otto- Theater Potsdam
Pegasus - Verlag, Berlin

2007"Emil und Isbart"- Radiogeschichte, Ohrenbär ,rbb/NDR
2009"Florians kurze Zeit mit der Langeweile" Ohrenbär, rbb/NDR
2011"Der geniale Dr. Mumpitz", Ohrenbär, rbb/NDR


2015 "Opa Langbeins Reise zum Ende der Welt", rbb/NDR


2017 "Arthur und der Worthüter", Ohrenbär, rbb/NDR


2018 "Gut, dass es Dr. Mumpitz gibt", Ohrenbär, rbb/NDR


1019 "Frühlingsschimmern", Roman/Hörbuch, Audible Exklusivproduktion

Multimedia

Zuletzt durch Christine Anlauff aktualisiert: 19.09.2020

Literaturport ID: 138