Daniela Chana

Daniela Chana
© Wilhelm Chana

Steckbrief

geboren am: 1985
geboren in: Wien/Österreich
lebt in: Wien

Vita

Daniela Chana, 1985 in Wien geboren, promovierte an der Universität Wien im Fach Vergleichende Literaturwissenschaft. Ihre Kurzgeschichten und Gedichte wurden bereits in zahlreichen Literaturzeitschriften (Lichtungen, kolik, entwürfe, etcetera, Am Erker, …) sowie im Feuilleton und in Anthologien veröffentlicht. Zudem wurden ihre Gedichte mehrfach im Rundfunk präsentiert (WDR 5, SWR 2, ...). Auftritte bei diversen Literaturfestivals folgten, u. a. beim Poesiefestival W:ORTE 2016 und 2019 in Innsbruck, beim European Poetry Festival 2018 in London oder beim Wiener Kultursommer 2020.
Ihr Lyrikdebüt „Sagt die Dame“ (Innsbruck: Limbus Verlag, 2018) wurde unter die „Lyrik-Empfehlungen 2019“ der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung gewählt.
Ihr Erzählband "Neun seltsame Frauen" (Innsbruck: Limbus Verlag, 2021) schaffte es auf die Shortlist für den Österreichischen Buchpreis 2021. 


Im literaturwissenschaftlichen Bereich gilt ihr Interesse vor allem dem Cabaret sowie amerikanischen Dichterinnen und Singer-Songwriterinnen des 20. Jahrhunderts. Zu diesen Themen veröffentlichte sie Essays und hielt Vorträge bei akademischen Konferenzen im In- und Ausland (Oxford, Stockholm, London, ...). Darüber hinaus hielt sie im Studienjahr 2015/16 an der Universität Salzburg eine Lehrveranstaltung über Lyrik und Songwriting ab. Zur Geschichte des Cabarets erschien ihr Buch „Erika Mann und die Pfeffermühle. Dadaismus und die Anfänge des Cabarets in der Schweiz“ (Wien: danzig & unfried, 2016). Sie rezensiert literarische Neuerscheinungen für diverse Magazine, z.B. das Buchmagazin des Literaturhauses Wien oder die Website der Poesiegalerie Wien. 

Würdigung

Shortlist zum Österreichischen Buchpreis 2021
Wiener Literatur Stipendium 2021 der Stadt Wien
Lyrik-Empfehlungen 2019 der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung
Startstipendium für Literatur 2017 des Bundeskanzleramts Österreich
Hattinger Förderpreis für junge Literatur 2006 (Publikumspreis)

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Jahrbuch österreichischer Lyrik 2020/21

edition melos / Wien 2021Lyrik

Jahrbuch österreichischer Lyrik 2019

Sisyphus 2019Lyrik

Lyrik von Jetzt 3

Wallstein Verlag / Göttingen 2015Lyrik

Sagen reloaded

Czernin / Wien 2020Erzählungen

wo warn wir? ach ja: Junge österreichische Gegenwartslyrik

Limbus Verlag 2019Lyrik

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

SALZ - Zeitschrift für Literatur (Nr. 184)

Salzburg 2021

Triedere - Zeitschrift für Theorie, Literatur und Kunst (Nr. 16)

Sonderzahl Verlag / Wien 2017

kolik - Zeitschrift für Literatur (Nr. 84, Nr. 75, Nr. 69, Nr. 66)

Verein für neue Literatur / Wien 2014 -

entwürfe - Zeitschrift für Literatur (Nr. 82, Nr. 71, Nr. 61)

Zürich 2010 - 2016

Lichtungen - Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik (Nr. 151, Nr. 115)

Graz 2017, 2008

DuM - Das ultimative Magazin (Nr. 73, Nr. 57)

Wien 2015, 2011

Etcetera (Nr. 74, Nr. 70, Nr. 58, Nr. 55, Nr. 51)

St. Pölten 2013 -

Zuletzt durch Daniela Chana aktualisiert: 10.11.2021

Literaturport ID: 3219