Dieter R. Fuchs

Portrait
© Dieter R. Fuchs

Steckbrief

geboren am: 15.11.1952
geboren in: Zweibrücken-Ernstweiler / Rheinland-Pfalz / Deutschland
lebt in: München, Bogenhausen

Vita

Dieter R. Fuchs stammt aus einfachen Verhältnissen. Er wuchs in einer dörflichen Umgebung am Waldrand des Ernstweiler Tales bei Zweibrücken auf und verbrachte hier seine Kindheit und Jugend. Schon früh war er Mitglied bei der Waldjugend und genoss viel aktive Zeit draußen, engagierte sich früh in der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. So begeisterte er sich von klein auf für die Natur und deren Geheimnisse. Von seinem belesenen Großvater wurde er an Kunst und Literatur herangeführt und entdeckte seine Leidenschaft für das Schreiben und forschende Erkunden seiner Umwelt. Er war der erste in seiner Familie, der eine höhere Schule besuchte, dann sogar studierte und einen wissenschaftlichen Berufsweg wählte. Wobei auch sein ausgeprägter Bewegungsdrang und seine Abenteuerlust immer erhalten blieben. Nach aktiven Sportler-Jahren in der Leichtathletik der VTZ Zweibrücken verpflichtete er sich nach dem Abitur als Zeitsoldat bei einer Fallschirmjäger-Einheit der Bundeswehr, die im Rahmen der NATO-Einsatztruppe für Sondereinsätze ausgebildet wurde. Fuchs studierte anschließend in Clausthal-Zellerfeld und Saarbrücken mit geo- und materialwissenschaftlichem Schwerpunkt und promovierte in Mineralogie.

Er recherchiert und schreibt mit der gleichen Leidenschaft, mit der er fast vier Jahrzehnte lang als Naturwissenschaftler und Forschungs-Manager tätig war. Bei seiner Arbeit in Materialentwicklung, Umweltforschung und Kulturgüterschutz faszinierten ihn vor allem internationale Erfahrungen. Er wirkte schon als Student an Expeditionen im Iran mit, lebte lange im Jemen sowie in Dubai und bereiste beruflich wie privat die ganze Welt, lange als leitender Angestellter der renommierten Fraunhofer-Gesellschaft.  Die Begegnung mit Menschen unterschiedlichster kultureller Hintergründe bedeutet für ihn echte Bereicherung. Als Präsident des unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen gegründeten Weltdachverbandes der Angewandten Forschung WAITRO engagierte er sich ehrenamtlich für mehr Miteinander zwischen Industrie- und Entwicklungsländern.

Seit Eintritt in den Ruhestand 2013 widmet er sich dem Schreiben. Hierbei spielt seine private Leidenschaft für asiatische Kunst eine besondere Rolle, vor allem Netsuke genannte japanische Schnitzereien sowie chinesische Toggles und Amulette. Seine mystischen Romane um diese kleinen Objekte laden die Leser auf Reisen in fremde Sphären und Zeiten ein. Bei solchen Grenzwanderungen treten fantastische Zusammenhänge hervor, die den Lesern historisches, natur- und kunstwissenschaftliches Wissen näher bringen und darüber hinaus auf unterhaltsame Weise die Fantasie anregen. Mit seinem Romanzyklus über Netsuke schuf er im deutschsprachigen Literaturraum ein neues Genre der populären Wissensvermittlung über diese Kunstgattung.

Neben Romanen schreibt er auch Kurzgeschichten und Lyrik, die in Anthologien und Literatur-Journalen veröffentlicht werden. Viele seiner Kurzgeschichten haben autobiografischen Bezug, auf Menschen, die er traf, und auf eigene Erlebnisse während seines bewegten Lebens. Ehrenamtlich engagiert sich Fuchs als Social Media Redakteur beim Literatur (Podcast) Radio Hörbahn. Außerdem ist er als Gastautor bei verschiedenen Blogs, Schreib-Coach und Rezensent tätig. Er lebt in München.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Kinder dieser Erde

Karina-Verlag / Wien 2020Kinderbuch

Lesen ist...

CreateSpace 2017Einfache Sprache - Kurzgeschichten und Lyrik

Literabiles: Grenzen

CreateSpace 2017Kurzgeschichten und Lyrik

Goldstaub Galaxie

Lorbeer Verlag / Bielefeld 2017Lyrik Anthologie

Literabiles: Brücken

CreateSpace 2017Anthologie Kurzgeschichten und Lyrik

SchönwortSchätze

Lorbeer Verlag / Bielefeld 2016Lyrik Anthologie

sonstige Werke

Zuletzt durch Dieter R. Fuchs aktualisiert: 20.11.2021

Literaturport ID: 2954