Ernest Wichner

© Renate von Mangoldt (1992)

Steckbrief

geboren am: 17.1952
geboren in: Guttenbrunn / Banat / Rumänien
lebt in: Berlin, Friedenau

Kontakt: Niedstraße 6, 12159 Berlin

Vita

Ernest Wichner, geboren 1952 in Guttenbrunn, Banat / Rumänien.

Abitur 1971 in Timi (Nikolaus Lenau-Lyzeum); 1973-1974 Studium (3 Semester) an der Universität Timi (Deutsch/Rumänisch). Auswanderung nach Deutschland 1975.

1977-1982 Studium der Germanistik und Politologie an der FU-Berlin.

Seit 1988 stellvertretender Leiter des Literaturhauses Berlin, seit 2003 dessen Leiter. Autor, Übersetzer, Literaturkritiker.

1987: Förderpreis zum Marburger Literaturpreis und 1991: Förderpreis zum Anton Gryphius-Preis; 1997: Lyrik-Stipendium der Stiftung Niedersachsen; 2000: Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz »Deutsche Reise nach Plovdiv«; 2005 Preis für Europäische Poesie der Stadt Münster zusammen mit Daniel Bănulescu

Würdigung

1986 Förderpreis des Marburger Literaturpreises
1990 Stipendium des Künstlerhauses Edenkoben
1991 Förderpreis des Andreas Gryphius-Preises
1997 Lyrik-Stipendium der Stiftung Niedersachsen
Preis für Europäische Poesie der Stadt Münster 2005 (zusammen mit Daniel Banulescu)

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Übersetzungen

Cristian Popescu: Familie Popescu

edition per procura, Wien 2006Prosa

Daniel Banulescu: Schrumpeln wirst du, wirst eine exotische Frucht sein

edition per procura, Wien 2003Gedichte

Dumitru Tsepeneag: Hotel Europa

Alexander Fest Verlag, Berlin (Suhrkamp Taschenbuch, Frankfurt a.M. 2000) 1998Roman

Stefan Banulescu: Ein Schneesturm aus anderer Zeit

Suhrkamp Verlag, Frankfurt a.M. 1994Erzählungen, übersetzt zus. mit Oskar Pastior, Nachwort Ernest Wichner

Marcel Blecher: Aus der unmittelbaren Unwirklichkeit

Edition Plasma, Berlin 1990 (Neuausgabe mit Nachwort von Herta Müller, Bibliothek Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 2003) 1990Prosa, übersetzt und mit einen Nachwort versehen von Ernest Wichner

Norman Manea: Training fürs Paradies

Steidl Verlag, Göttingen 1990Erzählungen, zus. mit Roland Erb

Stefan Banulescu: Verspätetes Echo.

LCB-Editionen 1984Erzählungen, übersetzt zs. mit Oskar Pastior

M. Blecher: Vernarbte Herzen

Bibliothek Suhrkamp, Frankfurt a. M. 2006Roman, übersetzt und mit einem Nachwort von Ernest Wichner

Nora Iuga: Der Autobus mit den Buckligen

Edition Solitude, Suttgart 2003Gedichte

Ana Blandiana: Die Applausmaschine

Steidl Verlag, Göttingen 1995Roman

Carmen Francesca Banciu: Fenster in Flammen

Rotbuch Verlag, Berlin 1992Erzählungen, übersetzt zus. mit Rolf Bossert

Norman Manea: Der Trenchcoat

Steidl Verlag, Göttingen 1990Erzählung

Norman Manea. Roboterbiographie

Steidl Verlag, Göttingen 1987Erzählungen, übersetzt zus. mit Gerhard Csejka, Dieter Schlesak, Paul Schuster

Herausgeberschaften

"Obergeschoß still closed." Samuel Beckett in Berlin 1936/ 37, hg. von Lutz Dittrich, Carola Veit u. Ernest Wichner

Matthes & Seitz 2006Austellungsbuch. Texte aus dem Literaturhaus Berlin, Band 16.

Oskar Pastior: "Sage, du habest es rauschen gehört". Werkausgabe O. Pastior, Bd. 1

Carl Hanser Verlag, München, Wien 2006

Oskar Pastior: Jetzt kann man schreiben, was man will. Werkausgabe O. Pastior, Bd. 2

Carl Hanser Verlag, München, Wien 2003

1929 - Ein Jahr im Fokus der Zeit. Ausstellungsbuch

Literaturhaus Berlin 2001Ausstellungsbuch zus. mit Herbert Wiesner

Franz Hessel. Nur was uns anschaut, sehen wir. Ausstellungsbuch

Literaturhaus Berlin 1998Ausstellungsbuch zus. mit Herbert Wiesner

Isak Weißglas: Steinbruch am Bug. Bericht einer Deportation nach Transnistrien

Literaturhaus Berlin 1995zus. mit Herbert Wiesner

Das Land am Nebentisch. Anthologie mit Texten rumänischer Autoren

Reclam Verlag, Leipzig 1993

Ein Pronomen ist verhaftet worden. Texte der Aktionsgruppe Banat

edition suhrkamp, Frankfurt a.M. 1992

Zensur in der DDR. Geschichte, Praxis und "Ästhetik" in der Behinderung von Literatur

Literaturhaus Berlin 1991Ausstellungsbuch zus. mit Herbert Wiesner

Dr. Walter Serner 1889-1942

Literaturhaus Berlin 1989Ausstellungsbuch zus. mit Herbert Wiesner

Gellu Naum: Pohesie. Das Lyrische Werk übersetzt von Oskar Pastior und E. Wichner. Werkausgabe G. Naum, Bd. 1

Urs Engler Editor, Basel/ Weil am Rhein 2006

Oskar Pastior: Minze, Minze flaumiran Schpektrum. Werkausgabe O. Pastior, Bd. 3

Carl Hanser Verlag, München, Wien 2004

Merkmal-Gedichte. Eine Sammlung von poetologischen Vorträgen

Bremerhaven ( Band 205 der 2002

Der Flaneur und die Memoiren der Augenblicke

Bremerhaven (Band 200 der Zeitschrift "die horen") 2001

Der Nerv. Eine expressionistische Zeitschrift aus Czernowitz, Bukowina

Literaturhaus Berlin 1997zus. mit Herbert Wiesner

Prager deutsche Literatur vom Expressionismus bis zum Exil und Verfolgung

Literaturhaus Berlin 1995Ausstellungsbuch zus. mit Herbert Wiesner

In der Sprache der Mörder. Eine Literatur aus Czernowitz, Bukowina

Literaturhaus Berlin 1993 Ausstellungsbuch zus. mit Herbert Wiesner

Literaturentwicklungsprozesse

edition surhkamp, Frankfurt a.M. 1992zus. mit Herbert Wiesner

Industriegebiet der Intelligenz. Literatur im Neuen Berliner Westen der 20er und 30er Jahre

1990zus. mit Herbert Wiesner

Das Wohnen ist kein Ort. Texte und Zeichen aus Siebenbürgen, dem Banat und den Gegenden versuchter Ankunft

Edition die horen, Bremerhaven 1986

sonstige Werke

Rundfunkarbeiten:
Für den Saarländischen Rundfunk mehrfach lange Buchpräsentationen und Kritiken: etwa über Bücher von Oskar Pastior, Unica Zürn, Claudio Magris, Zsuzsanna Gahse, Geza Csáth, Hermann Ungar, Tilman Spengler, Tudor Arghezi, Jirí Weil u.a.
- Für den WDR 1993 ein einstündiges Feature über slowenische Lyrik
- 1997 für den SFB eine Sendung über den rumänischen Dichter Gellu Naum.

Zuletzt durch Ernest Wichner aktualisiert: 09.06.2020

Literaturport ID: 663