Hans Thill

Vita

Hans Thill, geboren 1954 in Baden-Baden, lebt seit 1974 in Heidelberg. Lyriker und Übersetzer. Mitbegründer des Verlags Das Wunderhorn. Leiter des Künstlerhauses Edenkoben und der Übersetzerwerkstatt »Poesie der Nachbarn - Dichter übersetzen Dichter«. Beteiligt sich beim Internet-Forum www.der-goldene-fisch.de. Betreibt einen Internet-Friedhof im Poetenladen. http://www.poetenladen.de/stelen.

Würdigung

1985 »Hungertuch« für Gelächter Sirenen
1995 Übersetzer-Stipendium der Stadt Paris
1998 Stipendium Künstlerhaus Wiepersdorf
1999 Deutsche Reise nach Plovdiv
2001 Stipendium des Umweltministeriums Rheinland/Pfalz in Dickendorf/Westerwald
2004 Peter-Huchel-Preis für Kühle Religionen
2007-2008 Fellow der Raketenstation Hombroich

Aktuelles

Häufig zitiertes Lieblingszitat:
Toujours kekchose d´extrème, un poème
Immer n bisschen extrem, son Poem
Raymond Queneau

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Übersetzungen

Raymond Queneau: Unwahrscheinliche Flausen bekehrter Sodomiten. Die schönsten Texte

Wagenbach 2003

Félix Fénéon: Eintausendeinhundertelf ( elfhundertelf) wahre Geschichten

Eichborn Verlag Ag 2002-02

Anouar Benmalek: Die Liebenden von Algier

Luchterhand Literaturverlag 2000-02-21

Abdelwahab Meddeb: Aya

Wunderhorn 1998

Redon/Sabban/Serventi: Die Kochkunst des Mittelalters

Eichborn Verlag Ag 1997-08

Sélim Nassib: Stern des Orients

Wunderhorn 1997

Abdelwahab Meddeb: Talismano

Wunderhorn 1993

Philippe Sollers: Portrait des Spielers

Das Wunderhorn 1992

Assia Djebar: Fern von Medina

Unionsverlag 1991

Philippe Soupault: Geschichte eines Weißen

Wunderhorn 1990

Hubert Nyssen: Bäume im Kopf

Beck und Glückler 1988

Yvan Goll: Sodom Berlin

1985

Mona Ouzouf: Das Pantheon. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Zwei französische Gedächtnisorte

Wagenbach 2002-07-01

Maurice Joly: Das Handbuch des Aufsteigers

Eichborn Verlag Ag 2001-05

Philippe Sollers: Der Kavalier im Louvre: Vivant Denon (1747-1825)

Wunderhorn 2000

Jean Clair: Giacomettis Nase

Wagenbach 1998

Assia Djebar: Weit ist mein Gefängnis

Unionsverlag 1997

Assia Djebar: Weisses Algerien

Unionsverlag 1996

Jean Giono: Der Deserteur. Erzählung.

Suhrkamp 1992

Philippe Soupault: Der schöne Heilige: Roman

Das Wunderhorn 1992

Fawzi Mellah: Konklave der Klageweiber

Eichborn 1990

Fawzi Mellah: Die Irrfahrt der Königin Elissa. Gründerin Kathargos. Roman

1989

Guillaume Apollinaire: Erzketzer & Co

Verlag Das Wunderhorn GmbH 1986

Herausgeberschaften

In meinem Mund ein Bumerang: Gedichte aus der Türkei

Wunderhorn 2013-10-22

Meine schlichten Reisen: Gedichte aus Belgien

Das Wunderhorn 2011-09

Lied aus reinem Nichts: Deutschsprachige Lyrik des 21. Jahrhunderts

Wunderhorn 2009-09(zus. mit Michael Braun)

Geburt eines Engels: Gedichte aus Slowenien

Wunderhorn 2008-03

Vorwärts, ihr Kampfschildkröten!: Gedichte aus der Ukraine

Wunderhorn 2006-03

Leb wohl lila Sommer. Gedichte aus Rußland

Wunderhorn 2004(zus. mit Gregor Laschen)

Punktzeit: Deutschsprachige Lyrik der achtziger Jahre. Eine Anthologie

Das Wunderhorn 1987(zus. mit Michael Braun)

Geständnis eines Despoten: Gedichte aus Bosnien-Herzegowina

Das Wunderhorn 2012-06-15

Lied aus reinem Nichts: Deutschsprachige Lyrik des 21. Jahrhunderts

Wunderhorn 2009-09-01

Schlittenspur durch den Sommer: Gedichte aus Schweden

Wunderhorn 2009-03

Das verborgene Licht der Jahreszeiten. Gedichte aus der Schweiz

Wunderhorn 2007

Wozu Vögel, Bücher, Jazz. Gedichte aus England

Wunderhorn 2005-03

Das verlorene Alphabet. Lyrik der 90er Jahre

Wunderhorn 1998(zus. mit Michael Braun)

Multimedia

Zuletzt durch Hans Thill aktualisiert: 11.10.2017

Literaturport ID: 954