Henriette Vásárhelyi

Vita

Henriette Vásárhelyi wurde 1977 in Berlin (DDR) geboren und wuchs in Mecklenburg auf. Nach der Mittleren Reife ließ sich als IT-Systemkauffrau ausbilden und studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Sie arbeitete in Jobs unterschiedlicher Bereiche, zuletzt langjährig im Rechnungswesen und in der Buchhaltung in einer Arztpraxis.
Derzeit studiert sie Soziale Arbeit an der BFH in Bern und arbeitet als Sozialarbeiterin i.A. in der Sozialberatung der reformierten Kirche in Biel/Bienne, wo sie mit ihren Kindern auch lebt.


Auszeichnungen und Nominierungen
2019 Berner Schreibstipendium (CH)
2014 Literaturpreis des Kantons Bern (CH)
2013 Nominierung Schweizer Buchpreis (CH)
2013 Nominierung Klaus-Michael Kühne-Preis (D)
2012 Studer/Ganz-Preis (CH)
2009 Nominierung Literaturpreis Wartholz (A)

 


 


 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

dimasz is on the way to levkojen

sonstige Werke

Publikationen*
 
Henriette Vásárhelyi
 
2020
Try high, Mutmaszungen über Dee (Erzählung)
in: Salz, Zeitschrift für Literatur (Salzburg)
 
2018
Nang Nang (Erzählung d/fr/it)
in: Menschenrechte. Weiterschreiben
30 literarische Texte zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.
Salis Verlag (Zürich)
Ausschnitt aus Seit ich fort bin von Catherine Venner, in: brixton
 
2017
Seit ich fort bin (Roman), Dörlemann Verlag (Zürich)
 
2015
Dies ist keine Reise (Erzählung d/fr/it)
in: Viceversa Literatur 9
Jahrbuch der Schweizer Literaturen »Ein Schweizer Bestiarium« (Fribourg)
 
2014
Ausschnitt aus immeer von Camille Luscher,
in: LE COURRIER
Rund um die Uhr laufe ich, gleich bin ich da. (Erzählung),
in: Kulturtipp (Bern)
 
2013
Mein Hunger, dein Himmel. (Erzählung),
in: weisz auf schwarz (Rostock)
Im Schatten des Katzenstischs (Erzählung),
in: punktum – Verbandszeitschrift des SBAP (Zürich)
immeer (Roman), im Dörlemann Verlag (Zürich)
immeer (Auszug aus dem Roman immeer),
in: poet nr. 14 aus dem Poetenladen Verlag (Leipzig)
 
2011
Während du gehst (Hörspiel),
auf: DRadio Kultur, 13. April 2011, Regie: Frederik Burghardt
spitzendige Zweige (Erzählung),
in: kunststoff – Das Kulturmagazin aus Mitteldeutschland (Leipzig)
 
2010
An der Beobachtung teilgenommen (Miniaturen),
in: Prolog5einhalb – Heft für Zeichnung und Text (Berlin)
Dieses zur Sprache gehörende Wort (Erzählung),
in: Tippgemeinschaft - Jahresanthologie der Studierenden des Deutschen Literaturinstituts
 
2009
gadjo (Erzählung)
in: weisz auf schwarz (Rostock)
& in: Gegenwartsliteratur in der Schlossgärtnerei Wartholz II
- Anthologie des 2. Literaturwettbewerbs Wartholz (Reichenau an der Rax)
Garten Eben (Hörspielmanuskript)
in: Tippgemeinschaft - Jahresanthologie der Studierenden des Deutschen Literaturinstituts
 
2008
Text-Zeichungscollage mit der Künstlerin Wiebke Jacobs zum Thema Rand
in: Prolog 3 - Heft für Zeichnung und Text (Berlin)
und als ich Stunden später aufstand, war da mein anderes Leben
(Text zur Installation Zelle der Künstlerin Wiebke Jacobs)
in: Prolog 2 - Heft für Zeichnung und Text (Berlin)
Ausstellung: Prolog 2 Analog vom 30.5.-13.6.08 Marienburgerstraße Berlin
Die Idee Mutter (Erzählung)
in: Tippgemeinschaft - Jahresanthologie der Studierenden des Deutschen Literaturinstituts
 
2007
Jetzt nicht mehr(Erzählung), in: Transilvania (Sibiu/Rumänien)
Während du gehst - ein Reisebericht (Hörspiel, Text und Realisation)
im: Radio mephisto (Leipzig)
 
2006
spitzendige Zweige (Erzählung)
in: Blendwerk 3 (Berlin)
& in: entwürfe Nr. 46 (Zürich)
Jetzt nicht mehr (Erzählung) & Habseligkeiten (Textcollage aus dem PoetInnenseminaren M-V 2006)
in: Risse Nr. 16 (Rostock)
 
* bis Juni 2009 unter dem Geburtsnamen: Henriette (Frieda Amanda) Langer

Zuletzt durch Henriette Vásárhelyi aktualisiert: 25.01.2021

Literaturport ID: 2731