Julia Schoch

© Tobias Bohm

Steckbrief

geboren am: 17.5.1974
geboren in: Bad Saarow-Pieskow (Land Brandenburg)
lebt in: Potsdam

Kontakt: Feuerbachstraße 18, 14471 Potsdam

Vita

Julia Schoch wurde in Bad-Saarow geboren und wuchs in der mecklenburgischen Kleinstadt Eggesin am Oderhaff auf. Seit 1986 lebt sie in Potsdam, wo sie Abitur machte und Germanistik/ Romanistik studierte. Längere Zeit wohnte sie in Montpellier und Paris (Frankreich) und Bukarest (Rumänien). Sie arbeitete mehrere Jahre als Filmvorführerin in einem Potsdamer Kino. Später wurde sie dann wissenschaftliche Mitarbeiterin für französische Literatur an der Universität Potsdam. Seit 2003 ist sie freiberuflich als Schriftstellerin und Übersetzerin tätig.

Würdigung

2013 Kunstförderpreis des Landes Brandenburg
2011 Aufenthaltsstipendium der Dt. Akademie Rom für die Casa Baldi
2010 André-Gide-Preis für deutsch-französische Literaturübersetzungen
2008 Kunstpreis der Brandenburg Lotto GmbH
2008 Aufenthaltsstipendium für das Deutsche Studienzentrum in Venedig
2007/08 Stipendiatin des Else-Heiliger-Fonds der KAS
2007 Stadtschreiberin in Rheinsberg
2006 Stadtschreiberpreis der Stadt Dresden
2005 Preis der Jury beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb Klagenfurt
2005 Grenzgängerstipendium der Robert-Bosch-Stiftung
2004 Stefan-George-Preis
2003 Hermann-Lenz-Stipendium
2003 Droste-Förderpreis der Stadt Meersburg
2002 Friedrich-Hölderlin-Förderpreis (Bad Homburg)
2001 Förderpreis des Landes Brandenburg für Literatur

Aktuelles

seit 2012 regelmäßige Kolumne in den Potsdamer Neusten Nachrichtenregelmäßige Buchempfehlungen auf Radio Eins bei den "Literaturagenten"    Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2009: Mit der Geschwindigkeit des Sommers.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Was immer wird, es wühlt im Hier und Jetzt: Im Zwiegespräch mit Volker Braun

Lehmstedt Verlag2014-03-10Essai

Hotel Europa

Wunderhorn2012-09-20Essai

Kartographie der Nacht: Geschichten (suhrkamp taschenbuch)

Suhrkamp Verlag2011-11-14Erzählung

Poesie und Stille: Schriftstellerinnen schreiben in Klöstern

Wallstein2009-02-27Essai

Mitten in Europa

Wiesenburg: Schweinfurt2004Erzählung

Zeitzonen

2004Gedicht

20 unter 30

DVA: München2002Erzählung

Der wilde Osten

Fischer: Frankfurt/ Main2002Erzählung

Helden der Kindheit: aus Comic, Film und Fernsehen

Edition Büchergilde2013-10Essai

Die beste Buchhandlung der Welt: Wo Schriftsteller ihre Bücher kaufen - 50 Lobpreisungen

Berlin University Press2012-08-15Liebesbrief

Die Reise meines Lebens: Vom Glück des Unterwegsseins erzählen

marixverlag2011-03-12Essai

No body is perfect

transcript: Bielefeld2006Essai

Sprung ins kalte Wasser

Hanser: München2004Erzählung

Das neue Deutschland

Aufbau: Berlin2003Aufsatz

Beste deutsche Erzähler

DVA: München2002Erzählung

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Sinn und Form 5/2013

SINN und FORM2013-09-19Essai

Neue Rundschau 2013/2: Was dringend getan werden muss

S. FISCHER2013-06-13Essai

Übersetzungen

Eugène Dabit: Hotel du Nord

Schöffling & Covorauss. 2015Roman

Georges Hyvernaud: Haut und Knochen

Suhrkamp/ Frankfurt a. M.2010Roman

Fred Vargas: Die dritte Jungfrau

Aufbau: Berlin2007Roman

Georges Hyvernaud: Der Viehwaggon

Suhrkamp: Frankfurt/ Main2007Roman

Daniel Anselme: La Permission

Arche Literatur Verlag/ HamburgFrühj. 2015Roman

Fred Vargas: Das Zeichen des Widders

Aufbau/ Berlin2009Graphic Novel

Fred Vargas: Die schwarzen Wasser der Seine

Aufbau/ Berlin2007Erzählungen

Fred Vargas: Der vierzehnte Stein

Aufbau: Berlin2005Roman

Literaturport ID: 577