Konstantin Ames

Vita

Über Konstantin Ames kursieren ein paar Gerüchte. Hier einige Fakten: Er heißt wirklich so, von Geburt an; hat keinen Stallgeruch; gilt als streitbar*; die Leserschaft (w/*/m) und die Anzahl der Publikationen ist deutlich umfangreicher als die Menge an "Würdigungen": Dichter sind ja keine Stipendienhäschen oder Preissäue ...
Auszüge aus einem umfangreichen Poesie-Zyklus wurden von Daniele Vecchiato ins Italienische und von Catherine Hales ins Englische übersetzt, deren Band feasible strategems wiederum als 08/15-hegemonien von Ames meingedeutscht wurde; gelegentliche Nachdichtungen auch von Gedichten Bertran de Borns und Miron Białoszewskis.
Fürs Schreibheft wurde das Dossier Abendland, Li(e)der. 100 Jahre Menschheitsdämmerung zusammengestellt.

* Eine streitbare Besprechung der dritten Ausgabe der (U35-)Anthologie Lyrik von Jetzt publizierte das Onlineforum Signaturen, außerdem sind dort Kritiken versammelt zu Publikationen von Gerd-Peter Eigner, Mara Genschel, Thomas Kling, Maren Kames, Ulrike FeibigThomas Havlik, Walter Fabian Schmid, Markus R. Weber, Christopher Ecker und zur idealen Lesung; andernorts auch zu #poesie und zu Neuerscheinungen von Elisabeth Wandeler-Deck, Andreas H. Drescher, Gerhard Tänzer, Frank Milautzcki, Raimund Petschner und von Crauss.


Aktuelles

Gelungene Dekadenzabwehr auf dem Marheinekeplatz (ab min 4´10)

Nächste Auftritte

in Ljubljana (6th international symposium The Art of Criticism, Trubarjeva hiša literature)
04.10.2019 zum Thema ´Wandel der Literaturkritik im 21. Jahrhundert´

in Berlin (2. Teil des Symposiums, s.o., Lettrétage)
13.11.2019 zu neuen Literaturübersetzungen aus dem Slowenischen



 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Versnetze_zwölf_neun_acht_sieben_fünf_drei_zwei: Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart

Verlag Ralf Liebe, Weilerswist2019, 2016, 2015, 2014, 2012, 2010, 2009

Aus Mangel an Beweisen: Deutschsprachige Lyrik des 21. Jahrhunderts

Das Wunderhorn2018

Nachtbus nach Mitte: Berliner Gedichte von heute

Verlag für Berlin-Brandenburg, Berlin2016

Vokabelkrieger VIII Risiko

Kunstraum:Sylt Quelle und Hybriden-Verlag: Rantum/Sylt und Berlin2014

Gegenstrophe: Blätter zur Lyrik 2

Wehrhahn, Hannover2010

Jahrbuch der Lyrik 2019, 2009, 2008

Schöffling / Fischer (S.), Frankfurt/Main2019, 2009, 2008

Der gelbe Akrobat 2: 50 deutsche Gedichte der Gegenwart

Poetenladen, Leipzig2016

Drehe die Herzspindel weiter für mich: Christine Lavant zum 100.

Wallstein, Göttingen2015

Freie Radikale Lyrik. 13 Dichter vor ihrem ersten Buch

Luxbooks2010

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Übersetzungen

Catherine Hales: 08/15-hegemonien: Gedichte. Aus dem Englischen von Konstantin Ames

BRUETERICH PRESS2017

Über Werk / Autor

Uwe Loebens: Sprachresteverwertung als Kunst

Saarländischer Rundfunk, kulturspiegel31.08.2016 (TV-Feature zu Werk und Person)

David Lemm: "Südenschlagen" - Ein rätselhafter Kunstabend

Saarbrücker Zeitung24.04.2018 (Bericht zur Performance am 19.04.2018 im „kino achteinhalb“ in Saarbrücken)

Stefan Schmitzer: "Impeach Lyrik now!"

Fixpoetry.com - Wir reden über Literatur2018 (Mäßig intelligente Meinung zu "sTiL.e(dir) Sämtliche Landschaften, Welt")

Markus Hallinger: Über (UEBER/KUERZEN) von Konstantin Ames

Signaturen - Forum für autonome Poesie2016 (Lakonische Interpretation)

Meinolf Reul: Im Amesraum

]trash[pool. Zeitschrift für Literatur & Kunst, Heft 4, Tübingen 2013 (Ausführliche Rezension von "sTiL.e(ins) Art und Weltwaisen")

Meinolf Reul: "Liebt ihr Buchstaben?" - Konstantin Ames´ Lyrikdebut "Alsohäute"

Satt.org2012 (Kluge Rezension zu "Alsohäute")

Katrin Hillgruber: Lyriker? Er doch nicht. Konstantin Ames siegt unverstanden in Meran

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 10810.05.2016 (Mokanter Bericht zum Lyrikpreis Meran 2016)

Johannes Kloth: Der "produktive Verunsicherer"

Saarbrücker Zeitung, Nr. 18309./10.08.2014 (Porträt)

Michael Braun: Buchkritik zu "sTiL.e(zwi) Schenspiele“

SR2 Kulturradio, BücherLese04.01.2017

Jörn Dege: Es muss Funkkontakt bestehen - ... Leipzigs junge Lyriker bilden keine Szene oder Schule, sondern dichten an vielen Orten

der Freitag, Nr. 3428.08.2010 (K. Preiwuß, A. Rudolph, K. Ames u.a. im Porträt)

Jonis Hartmann: suffering understanding - verständnis erleidend. Hales & Ames bei Brueterich

Fixpoetry.com - Wir reden über Literatur21.02.2018 (Meinung zu "08/15-hegemonien")

Michael Braun: Dichterwetter is getting better. „sTiL.e(dir) Sämtliche Landschaften, Welt“: Zornige Rhapsodien von Konstantin Ames

Signaturen - Forum für autonome Poesie2018 (Informierte Buchkritik)

Armin Steigenberger: … Schimpf & Schenie, Aufklärung, Esprit?! ...

Signaturen - Forum für autonome Poesie2016 (Eingehende Buchkritik zu "sTiL.e(zwi) Schenspiele")

Meinolf Reul: Stolterfoht, Ames, Cotten, Genschel. Vier >Experimentelle<

Gegenstrophe, Blätter zur Lyrik 52013 (Aufsatz)

Michael Braun: Dies Koma ist bezaubernd schön. Akrobatische Gedichte von Konstantin Ames

Der Tagesspiegel19.03.2011 (Meinung zum Debüt "Alsohäute")

Dorothea von Törne: Unter den neuen Experimentellen der fröhlichste Akrobat

Die Welt, Beilage Literarische Welt09.07.2011 (Rezension des Debüts "Alsohäute")

Frank Milautzcki: Pate, Paste, Pastor, Pathos. - Konstantin Ames, sTiL.e(zwi) Schenspiele

Fixpoetry.com - Wir reden über Literatur08.12.2016 (Schnelle Fundamentalkritik)

sonstige Werke

Zuletzt durch Konstantin Ames aktualisiert: 14.10.2019

Literaturport ID: 1820