Konstantin Ames

Vita

Über Konstantin Ames kursieren ein paar Gerüchte. Hier einige Fakten: Er heißt wirklich so, von Geburt an; hat keinen Stallgeruch; gilt als streitbar*; die Leserschaft (w/*/m) und die Anzahl der Publikationen ist deutlich umfangreicher als die Menge an "Würdigungen": Dichter sind ja keine Stipendienhäschen oder Preissäue ...
Auszüge aus einem umfangreichen Poesie-Zyklus wurden von Daniele Vecchiato ins Italienische und von Catherine Hales ins Englische übersetzt, deren Band feasible strategems wiederum als 08/15-hegemonien von mir meingedeutscht wurde; gelegentlich Nachdichtungen, z.B. von Bertran de Born und Miron Białoszewski.
Fürs Schreibheft habe ich Abendland, Li(e)der. 100 Jahre Menschheitsdämmerung konzipiert und zusammengestellt, einige Siebengescheite reden auch danach noch von einer "abgeschlossenen" Epoche; die Ignoranz des Relevanzfeuilletons gegenüber den Beiträgern (w/*/m) dieses Dossiers (u.a. Kerstin Preiwuß, Mara Genschel, F.C. Delius, Michael Lentz, Simone Kornappel und Tom Bresemann) ist auf anwidernde Weise nackt. Was letztlich zeigt: Der Expressionismus ist eine offene Wunde. Offene Wunden lassen sich nicht musealisieren.

* Eine streitbare Besprechung der dritten Ausgabe der (U35-)Anthologie Lyrik von Jetzt, zugleich eine Attacke auf eine größtenteils zartbesaitete und ehrgeizzerfressene Berufsjugend, publizierte das Onlineforum Signaturen, außerdem sind dort Kritiken versammelt zu Publikationen von Gerd-Peter Eigner, Mara Genschel, Maren Kames, Ulrike FeibigThomas Havlik, Walter Fabian Schmid, Markus R. Weber und zur idealen Lesung; andernorts auch zu #poesie und zu lesenswerten Neuerscheinungen von Elisabeth Wandeler-Deck, Andreas H. Drescher, Gerhard Tänzer, Frank Milautzcki, Raimund Petschner, Kristina Hočevar, Jana Putrle-Srdić und von Crauss.


Aktuelles

Yes! Platz für Goll in Gangan #50 (Dank an Max Höfler)

Endlich ... meingedeutschtes Gedicht von Elías Knörr in Signaturen (Dank an Kristian Kühn)

***

Sean Bonney (1969-2019) allowed Mara Genschel and me to translate a not so small number of his poems.
We met Sean three times in Berlin, the three of us got a ´carte blanche´ in Berlin´s very own House of Cards.
We tried our best to get the translation published in book form. It was impossible in the "Land der Dichter und Denker" ...
R I P



 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Versnetze_zwölf_neun_acht_sieben_fünf_drei_zwei: Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart

Verlag Ralf Liebe, Weilerswist 2019, 2016, 2015, 2014, 2012, 2010, 2009

Aus Mangel an Beweisen: Deutschsprachige Lyrik des 21. Jahrhunderts

Das Wunderhorn 2018

Nachtbus nach Mitte: Berliner Gedichte von heute

Verlag für Berlin-Brandenburg, Berlin 2016

Vokabelkrieger VIII Risiko

Kunstraum:Sylt Quelle und Hybriden-Verlag: Rantum/Sylt und Berlin 2014

Gegenstrophe: Blätter zur Lyrik 2

Wehrhahn, Hannover 2010

Jahrbuch der Lyrik 2019, 2009, 2008

Schöffling / Fischer (S.), Frankfurt/Main 2019, 2009, 2008

Der gelbe Akrobat 2: 50 deutsche Gedichte der Gegenwart

Poetenladen, Leipzig 2016

Drehe die Herzspindel weiter für mich: Christine Lavant zum 100.

Wallstein, Göttingen 2015

Freie Radikale Lyrik. 13 Dichter vor ihrem ersten Buch

Luxbooks 2010

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Übersetzungen

Catherine Hales: 08/15-hegemonien: Gedichte. Aus dem Englischen von Konstantin Ames

BRUETERICH PRESS 2017

Über Werk / Autor

Uwe Loebens: Sprachresteverwertung als Kunst

Saarländischer Rundfunk, kulturspiegel 31.08.2016 (TV-Feature zu Werk und Person)

David Lemm: "Südenschlagen" - Ein rätselhafter Kunstabend

Saarbrücker Zeitung 24.04.2018 (Bericht zur Performance am 19.04.2018 im „kino achteinhalb“ in Saarbrücken)

Stefan Schmitzer: "Impeach Lyrik now!"

Fixpoetry.com - Wir reden über Literatur 2018 (Mäßig intelligente Meinung zu "sTiL.e(dir) Sämtliche Landschaften, Welt")

Markus Hallinger: Über (UEBER/KUERZEN) von Konstantin Ames

Signaturen - Forum für autonome Poesie 2016 (Lakonische Interpretation)

Meinolf Reul: Im Amesraum

]trash[pool. Zeitschrift für Literatur & Kunst, Heft 4, Tübingen 2013 (Ausführliche Rezension von "sTiL.e(ins) Art und Weltwaisen")

Meinolf Reul: "Liebt ihr Buchstaben?" - Konstantin Ames´ Lyrikdebut "Alsohäute"

Satt.org 2012 (Kluge Rezension zu "Alsohäute")

Katrin Hillgruber: Lyriker? Er doch nicht. Konstantin Ames siegt unverstanden in Meran

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 108 10.05.2016 (Mokanter Bericht zum Lyrikpreis Meran 2016)

Johannes Kloth: Der "produktive Verunsicherer"

Saarbrücker Zeitung, Nr. 183 09./10.08.2014 (Porträt)

Michael Braun: Buchkritik zu "sTiL.e(zwi) Schenspiele“

SR2 Kulturradio, BücherLese 04.01.2017

Jörn Dege: Es muss Funkkontakt bestehen - ... Leipzigs junge Lyriker bilden keine Szene oder Schule, sondern dichten an vielen Orten

der Freitag, Nr. 34 28.08.2010 (K. Preiwuß, A. Rudolph, K. Ames u.a. im Porträt)

Jonis Hartmann: suffering understanding - verständnis erleidend. Hales & Ames bei Brueterich

Fixpoetry.com - Wir reden über Literatur 21.02.2018 (Meinung zu "08/15-hegemonien")

Michael Braun: Dichterwetter is getting better. „sTiL.e(dir) Sämtliche Landschaften, Welt“: Zornige Rhapsodien von Konstantin Ames

Signaturen - Forum für autonome Poesie 2018 (Informierte Buchkritik)

Armin Steigenberger: … Schimpf & Schenie, Aufklärung, Esprit?! ...

Signaturen - Forum für autonome Poesie 2016 (Eingehende Buchkritik zu "sTiL.e(zwi) Schenspiele")

Meinolf Reul: Stolterfoht, Ames, Cotten, Genschel. Vier >Experimentelle<

Gegenstrophe, Blätter zur Lyrik 5 2013 (Aufsatz)

Michael Braun: Dies Koma ist bezaubernd schön. Akrobatische Gedichte von Konstantin Ames

Der Tagesspiegel 19.03.2011 (Meinung zum Debüt "Alsohäute")

Dorothea von Törne: Unter den neuen Experimentellen der fröhlichste Akrobat

Die Welt, Beilage Literarische Welt 09.07.2011 (Rezension des Debüts "Alsohäute")

Frank Milautzcki: Pate, Paste, Pastor, Pathos. - Konstantin Ames, sTiL.e(zwi) Schenspiele

Fixpoetry.com - Wir reden über Literatur 08.12.2016 (Schnelle Fundamentalkritik)

sonstige Werke

Zuletzt durch Konstantin Ames aktualisiert: 26.11.2019

Literaturport ID: 1820