Mani Beckmann

Steckbrief

Pseudonym: Tom Finnek
geboren am: 26.12.1965
geboren in: Alstätte/Westf. - NRW
lebt in: Berlin, Schöneberg

Vita

Mani Beckmann, geboren am 26. Dezember 1965 in Alstätte/Westfalen, ist ein deutscher Schriftsteller und Autor von Kriminalromanen und historischen Romanen.
In den Jahren 1983-1989 ist Mani Beckmann Gitarrist der Punk-Band "Brigade Fozzy", in dieser Zeit erscheinen zwei EPs der Band auf dem Label "Punk Anderson Records". Nach Abitur und Zivildienst beginnt er 1986 ein Studium der Film- & Fernsehwissenschaft und Publizistik an der Freien Universität Berlin, das er als Magister Artium abschließt. Während dieser Zeit arbeitet er bereits seit 1988 als freier Journalist und Filmkritiker (u.a. für Zitty & tip, Berlin).
Im Jahr 1995 wird Mani Beckmann Drehbuchlektor der Abteilung Fernsehfilm des WDR. Bereits ein Jahr zuvor begann er mit dem Schreiben von Kriminal- und historischen Romanen. Er ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS). Seit dem Jahr 2009 veröffentlicht er seine Romane unter dem Pseudonym Tom Finnek. Mani Beckmann ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Er lebt in Berlin.

Würdigung

- "Unter der Asche" in der Shortlist für den Sir-Walter-Scott-Preis 2010

Aktuelles

Aktuell:
März 2021: Online-Lesung aus "Rauchland - Ein Münsterland-Krimi" im Rahmen der "Nacht der Bibliotheken", Ort: Stadtbibliothek Emsdetten, Kirchstr. 40, 486282 Emsdetten, jetzt online auf Youtube abrufbar

März 2021: "Totensang" Ein kurzer Münsterland-Krimi. Als E-Book, Taschenbuch und Hörbuchdownload bei »beThrilled« (Bastei Lübbe)
Seit einer Woche sitzt Henner Holtkamp im Gefängnis. Der Autor von blutigen Thrillern soll eine rumänische Prostituierte ermordet haben. Im Haus des Schriftstellers wurden Blutspuren des Opfers gefunden – an den Wänden, im Flur, an einem Küchenmesser. Der Fall scheint damit eigentlich gelöst. Eigentlich – denn von der Leiche fehlt jede Spur ...
Aber nicht nur dieser verzwickte Fall stellt Kommissar Heinrich Tenbrink auf eine harte Geduldsprobe. Er muss auch noch den neuen Kollegen Maik Bertram vor den Fallstricken der münsterländischen Mentalität bewahren und gegen seine zunehmenden Gedächtnislücken kämpfen.

April 2021: "Rauchland - Ein Münsterland-Krimi" Der vierte Fall für Tenbrink und Bertram als Hörbuchdownload bei »Lübbe Audio«
In einer kalten Rauhnacht, nahe der niederländischen Grenze: Ein alter Bauernkotten steht lichterloh in Flammen, und die Leiche des Bauern liegt vor dem Haus – mit eingeschlagenem Schädel. Oberkommissar Maik Bertram und seine Kollegen können den vermeintlichen Mörder bald fassen: Schultewolter, der vor Jahren auch den inzwischen pensionierten Heinrich Tenbrink niedergeschlagen hat. Doch Zeugen haben gesehen, wie Schultewolter den Toten aus dem brennenden Haus gezerrt hat. Warum würde ein Mörder sein Opfer retten wollen?
Im vierten Fall der Münsterland-Krimis machen alte Bekannte und dunkle Geheimnisse während der Rauhnächte den Ermittlern Tenbrink und Bertram das Leben schwer.

Vorschau:
1. Dezember 2021: "Finsterbusch - Ein Münsterland-Krimi"
Der fünfte Fall für Tenbrink und Bertram. Als E-Book, Taschenbuch und Hörbuchdownload bei »beThrilled« (Bastei Lübbe)

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Hahnenkampf, Erzählung in: Schwarzbuch Kreuzberg: Literatur-Raststätte Zum goldenen Hahn

Kramer, Karin 2014-03-10

Der zwölfte Tag (Gemeinschaftsroman)

Aufbau 2006-04-12Historischer Roman

Arithmetik, Erzählung in: Alte Götter sterben nicht: Unheimliche Geschichten

Scherz 2002-11-15Krimi, Mystery

Der Filmkritiker, Erzählung in: Die schrägsten Berliner Zehn-Minuten-Geschichten

Jaron 2013-09-01

Die sieben Häupter (Gemeinschaftsroman)

Aufbau 2004-07-01Historischer Roman

sonstige Werke



Der Hinterhalt - Eine Erzählung aus dem alten Westfalen
Jokers Historica 2011 (Audio-Kurzgeschichte) Sprecher, Regie & Produktion: Matthias Ubert



Das Verrätertor – Eine Erzählung aus dem alten London
Jokers Historica 2010 (Audio-Kurzgeschichte) Sprecher, Regie & Produktion: Matthias Ubert


Multimedia

Moorteufel

Zuletzt durch Mani Beckmann aktualisiert: 21.05.2021

Literaturport ID: 152