Marc Degens

Vita

Marc Degens, geboren in Essen, ist Schriftsteller, Programmleiter des Berliner SUKULTUR Verlags und Herausgeber der Buchreihe »Sonnenbrand - Reihe für Autofiktionen«. Er wohnt in Hamburg und lebte von 2007 bis 2010 in Eriwan (Armenien) und von 2014 bis 2018 in Toronto (Kanada). Zuletzt erschienen von ihm die Romane »Das kaputte Knie Gottes« und »Fuckin Sushi« sowie die armenischen Aufzeichnungen »Eriwan«. 2014 wurde er mit dem Hugo-Ball-Literaturförderpreis ausgezeichnet.

Würdigung

2014 Förderpreis zum Hugo-Ball-Preis der Stadt Pirmasens
2013 Stipendium der Kunststiftung NRW
2011 V.O.Stomps-Förderpreis der Stadt Mainz
2010 Stadtschreiber in Novi Sad, Serbien
2005 Stipendium der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit in der Villa Decius in Krakau
2002 Stipendium der Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Zuletzt durch Marc Degens aktualisiert: 03.10.2019

Literaturport ID: 208