Oliver Driesen

Oliver Driesen
© Elisa Marie Rose

Steckbrief

geboren am: 1.5.1966
geboren in: Düsseldorf

Kontakt: ,

Vita

Oliver Driesen, Jahrgang 1966, ist Wirtschaftsjournalist, Sachbuchautor und Schriftsteller. Der Diplom-Volkswirt sozialwissenschaftlicher Richtung (Universität Köln, London School of Economics) lernte das journalistische Handwerk an der Kölner Journalistenschule – Institut für Publizistik (Jahrgang 1987). Nach einer langjährigen freien Tätigkeit für den WDR in Hörfunk und Fernsehen ging er 2001 als Wirtschaftsredakteur zur Hamburger Wochenzeitung "Die Woche". Danach folgte ein Intermezzo beim Hamburger Wirtschaftsmagazin "brand eins". 2003 gründete Oliver Driesen Zeilensturm. Hier arbeitet er je nach Projekt mit anderen Autoren und Agenturen zusammen. Seit 2005 ist er zudem Autor von Unternehmer-Biographien und Unternehmenschroniken. 2016 veröffentlichte Oliver Driesen seinen ersten Roman, die Gesellschaftssatire "Wattenstadt". 2019 folgte im Kadera-Verlag der Roman "Schalttagskind". Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Hamburg. 

Würdigung

2018: Förderpreis des Literaturpreises Ruhr für die Kurzgeschichte "Borowiaks Suppe"

Aktuelles

Lesungen aus "Schalttagskind":
Hamburg, 26.9.2019, 19.30 Uhr, Hammer Weine, Riesserstraße 9
Hamburg, 22.10.2019, 19 Uhr, Haspa-Filiale Ottenser Hauptstraße 29 (Eintritt frei)
Hamburg, 28.2.2020, 19 Uhr Kultur im Salon Schmidt, Washingtonallee 20, 22111 Hamburg
Hamburg, 23.3.2020, 19 Uhr Ledigenheim (Benefizlesung), Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Piet sien Verwanneln, in: Vertell doch mal! - As'n Droom

NDR Landesfunkhaus Schleswig-Holstein (Hg.)2019Anthologie, Kurzgeschichten

Zuletzt durch Oliver Driesen aktualisiert: 30.08.2019

Literaturport ID: 3074