Stefan Wimmer

© Yorick Cody

Steckbrief

geboren am: 13.1.1969
geboren in: München
lebt in: München

Vita

Stefan Wimmer (* 13. Januar 1969 in München) ist ein deutscher Schriftsteller und Journalist. Wimmer legte sein Abitur 1988 am Karlsgymnasium München-Pasing ab und studierte anschließend Romanistik, Germanistik und Völkerkunde an der Ludwig-Maximilians-Universität München, bevor er 1997 mit einem Doktorandenstipendium nach Mexiko-Stadt ging. Ein einjähriger Streik an der Universidad Nacional Autónoma de México gab den Ausschlag, dass er das Doktorandenstudium abbrach und sich ganz dem Journalismus widmete. Zu dieser Zeit entstanden auch die ersten Kurzgeschichten, die im Bayerischen Rundfunk gesendet wurden. Nach seiner Rückkehr aus Mexiko arbeitete er mehrere Jahre als Redakteur bei diversen Männerzeitschriften. Seit 2009 produziert er Features und Reportagen für den Schweizer Rundfunk, WDR, NDR, SWR und BR.

Würdigung

Aufenthaltsstipendium im Künstlerdorf Schöppingen 2007.


Deutscher Radiopreis 2010, für das dreistündige Radio-Feature "Lange Nacht: Dir gehört mein Leben".


Deutscher Ehrengast auf der Internationalen Buchmesse Guadalajara 2011, zusammen mit Herta Müller, Doris Dörrie und anderen.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Einmal Glück und zurück

Ullstein 2005Kurzgeschichte

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

"Das Leben ein Schnapsglas", in: Lettre 125

2019Essay

"Mexikanischer Bolero", in: Lettre 91

2009Essay

"Mexico City, Stadt des Lasters", in: Lettre 102

2013Essay

Zuletzt durch Stefan Wimmer aktualisiert: 05.11.2019

Literaturport ID: 2586