Tom Wolf

Vita

Tom Wolf wurde am 22. März 1964 in Bad Homburg vor der Höhe (Hochtaunuskreis/Hessen) geboren. Seine Mutter war Hausfrau und Verkäuferin, sein Vater Kriminalbeamter (Personenschutz, EDV, Brandinspektion). Nach dem Abitur an der Kaiserin-Friedrich-Schule studierte er ein Semester Physik und Mathematik (1983/1984) an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, 1984 bis 1985 Germanistik (Schwerpunkt Literaturvermittlung) und Philosphie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg; es folgten die Philipps-Universität Marburg und die Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Literaturwissenschaft und Philosophie). Von 1988 bis 1990 gab Tom Wolf zusammen mit Ralf Jeutter die dt./engl. Literaturzeitschrift "proposition" heraus (vier Ausgaben und zwei Sonderhefte). 1987 erschien als erste wissenschaftliche Buchpublikation: "Einmal lebt’ ich wie Götter. Nachforschungen zu Arno Schmidts »Gelehrtenrepublik«. (Frankfurt am Main: Metzlersche Verlagsbuchhandlung). Wolf studierte im Rahmen des Studium Generale am Tübinger Zeicheninstitut bei Martin Schmid und stellte zwischen 1989 und 1993 in mehreren Gruppen- und einer Einzelausstellung eigene Grafiken aus (Galerie Armin Duppel, Stuttgart, 17. Okt. bis 12. Dezember 1992). Das Heft Nr. 43 (13. Jg., III. Quartal, Herbst 1992) der Stuttgarter Literaturzeitschrift "Flugasche" veröffentlichte eine Auswahl von Zeichnungen und Holzschnitten. 1993 erwarb Wolf den ersten akademischen Grad eines Magister Artium mit einer Arbeit über "Die Dimension der Natur im Frühwerk Alfred Döblins" (als Buch publiziert im selben Jahr beim S. Roderer Verlag, Regensburg). Von 1992 bis 2000 lebte er in Hechingen/Hohenzollern. 1994 kam er mit "Der Planetenroman" in die Endauswahl des Arnsberger Kurzprosawettbewerbs, 1994 erschienen drei erste belletristische Bücher von ihm: "Streusel", "Das letzte Wort", "Der Gralsritter und die Fledermaus" (alle beim Genista-Verlag, Tübingen; heute Toronto). 1995 erhielt Wolf einen 1. Preis beim interdisziplinären Literaturwettbewerb des Verbandes Deutscher Ingenieure (VDI) sowie ein Förderstipendium des Förderkreises Schriftsteller in Baden-Württemberg. 1996 promovierte er mit einer Arbeit über Goethekritik zu Lebzeiten Goethes: "Pustkuchen und Goethe. Die Streitschrift als produktives Verwirrspiel" (erschienen bei Max Niemeyer, Tübingen, 1999). Wolf schrieb erste Zeitungsartikel (taz, FR, junge welt, Jungle World). 2000 bis 2001 war er Redakteur der literarisch-kulinarischen Vierteljahresschrift "Häuptling Eigener Herd". 2000 zog er nach Berlin und begann, historisierende Kriminalromane zu schreiben. Zugleich erschien, als Ergebnis intensiver Beschäftigung mit Leben und Werk Eduard Mörikes, das Buch "Brüder, Geister und Fossilien" (Max Niemeyer, Tübingen). Im Preußenjahr 2001 kam Wolfs erster Preußenkrimi "Königsblau" heraus (be.bra-Verlag, Berlin). 2002 bis 2015 setzte er diese Krimireihe fort (insges. 16 Bände: 13 "Langustier-Krimis" und 3 "Gerardine-de-Lalande-Krimis); Im Verlag "Die Hanse" (Imprintverlag der Europäischen Verlags-Anstalt EVA, Hamburg) erschienen 2007, 2008 und 2009 drei "Hansekrimis". 2005 erhielt er den Berliner Krimipreis "Reinickendorfer Krimifuchs". 2006 war er "Stadtschreiber zu Rheinsberg". Seit 2011 lebt er in Putlitz (Prignitz). Von 2009 bis 2015 war er mit der Hamburger Schriftstellerin Rike Wolf verheiratet.

Würdigung

2005 Reinickendorfer Krimifuchs
2006 Stadtschreiber zu Rheinsberg

Aktuelles

alle Neuigkeiten (nach 2012) unter www.tom-wolf.jimdo.com

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Roter September: Ein Brandenburg-Krimi

be.bra 2016-02-29

Nachtviolett

be.bra verlag 2015-09-21

Märkisches Blut

Emons Verlag 2014-10-07

111 Orte in Frankfurt, die man gesehen haben muss

Emons Verlag 2014-05-21

Rosé Pompadour: Mord in Versailles

berlin.krimi.verlag im be.bra verlag 2013-09-23

Glutorange: Zehrende Flammen

berlin.krimi.verlag im be.bra verlag 2011-09-29

Der rote Salon: Gerardine de Lalande ermittelt

berlin.krimi.verlag im be.bra verlag 2010-03-22
Roman, Krimi

Feuersetzen: Ein Hansekrimi aus Goslar

Die Hanse in der Europäischen Verlagsanstalt 2009-05-20
Krimi

Der Bierkrieg: Ein Hansekrimi

Die Hanse 2008-05-05
Krimi

Muskatbraun: Zerstreute Gesellschaft

berlin.krimi im be.bra verlag 2007-01-01
Krimi

Teuflische Pläne. Ein Preußen-Krimi

Btb 2006-12-06
Krimi

Schwefelgelb. CD . Mörderische Kälte

berlin.krimi im be.bra verlag 2006-10-10
Hörspiel (CD)

Wieviel Fiktion verträgt der König?

KT-Literaturmuseum 2006
Essay, Erzählung

Tödliche Passion. Ein Preußen-Krimi

Btb 2005-02-14
Krimi

Smaragdgrün. Teuflische Pläne

berlin.krimi im be.bra verlag 2004-02-01
Krimi

Purpurrot: Tödliche Passion

berlin.krimi im be.bra verlag 2003-07-18
Krimi

Rabenschwarz: Zepter und Mordio

berlin.krimi im be.bra verlag 2002-09-01
Krimi

Brüder, Geister und Fossilien

Niemeyer, Tübingen 2001
Literaturwissenschaft

33

Genista-Verlag 1998
Tagebuch

32 heb auf

Genista-Verlag 1997
Tagebuch

30 weg! Spätlese dieses Jahres

Genista-Verlag 1995
Tagebuch

Stürmer

Genista-Verlag 1995
Tagebuch

Der Gralsritter und die Fledermaus

Genista-Verlag 1994
Kunstmärchen

Streusel - Die reale Biografie eines imaginären Selbst

Genista-Verlag 1994
Autobiographie

Einmal lebt ich wie Götter. Nachforschungen zu Arno Schmidts »Gelehrtenrepublik«

Metzlersche Verlagsbuchhandlung 1987
Literaturwissenschaft

Weinland Brandenburg: Ausflüge zu alten und neuen Weinorten

be.bra 2016-02-29

111 Orte in Potsdam, die man gesehen haben muss

Emons Verlag 2015-04-09

111 Orte in Brandenburg, die man gesehen haben muss

Emons Verlag 2014-07-01

Rosé Pompadour: Mord in Versailles

berlin.krimi.verlag im be.bra verlag 2013-09-23

Das spanische Medaillon: Ein Gerardine-de-Lalande-Krimi

berlin.krimi.verlag im be.bra verlag 2012-10-02

Die letzte Bastion: Ein Gerardine-de-Lalande-Krimi

berlin.krimi.verlag im be.bra verlag 2011-05-09
Roman, Krimi

Kristallklar: Mord á la carte

be.bra verlag 2009-09-28
Krimi

Kreideweiß: Letzte Schreie

berlin.krimi im be.bra verlag 2008-09-01
Krimi

Die Bestie im Turm. Ein Hansekrimi. Tatort Goslar

Die Hanse in der Europäischen Verlagsanstalt 2007-10
Krimi

Königsblau

Bertelmann Club Taschenbuch 2007
Krimi

Königsblau. Mord nach jeder Fasson. CD: Mord nach jeder Fasson

berlin.krimi im be.bra verlag 2006-10-10
Hörspiel (CD)

Zepter und Mordio. Ein Preußen-Krimi

Btb 2006-03-30
Krimi

Königsblau - Mord nach jeder Fasson. Ein Preußen-Krimi

Btb 2005-03-01
Krimi

Goldblond: Verheerende Torheit

berlin.krimi im be.bra verlag 2005-01-01
Krimi

Silbergrau. Blutige Spiele.

berlin.krimi im be.bra verlag 2004-01-01
Krimi

Schwefelgelb. Mörderische Kälte.

berlin.krimi im be.bra verlag 2003-03-17
Krimi

Königsblau: Mord nach jeder Fasson.

berlin.krimi im be.bra verlag 2001-09-01
Krimi

Pustkuchen und Goethe

Niemeyer, Tübingen 1999
Literaturwissenschaft

Cthulhus Tränen

Genista-Verlag 1998
Phantasy / Horror

31 häng ab

Genista-Verlag 1996
Tagebuch

Auf dem Marmorkuchen. Heitere Ernst Jünger-Stilübungen

Genista-Verlag 1995
Kurzprosa

Das letzte Wort

Genista-Verlag 1994
Kurzprosa

Ein Platz am Fixstern. Urlaubsgeschichten

Genista-Verlag 1994
Erzählungen

Die Dimension der Natur im Frühwerk Alfred Döblins

S. Roderer 1993
Literaturwissenschaft

Herausgeberschaften

111 Orte in Potsdam, die man gesehen haben muss

Emons Verlag 2015-04-09

proposition. Zeitschríft für Literatur

Fiasco-Verlag 1988-1990 (4 Ausgaben, 2 Sonderhefte)

Von Null auf Hundert. Einhundert Jahre Jünger

Schwäbische Verlagsgesellschaft 1995Satire

Multimedia

Zuletzt durch Tom Wolf aktualisiert: 23.12.2016

Literaturport ID: 1122