Ulrike Anna Bleier

Steckbrief

geboren in: Regensburg/Bayern
lebt in: Köln

Vita

Ulrike Anna Bleier ist 1968 in Regensburg geboren. Sie studierte in Köln Angewandte Sozialwissenschaften, Linguistik, Phonetik und Historisch-Vergleichende Sprachwisschenschaften. Ihr Debütroman Schwimmerbecken, 2016 erschienen im Lichtung Verlagstand 2017 auf der Hotlist der 10 besten Bücher aus unabhängigen deutschsprachigen Verlagen. Im September 2018 erschien ihr zweiter Roman Bushaltestelle. Für ihr neues Romanvorhaben erhielt sie 2019 das Arbeitsstipendium der Kunststiftung NRW, das Residenzstipendium des Goethe-Instituts Prag in Broumov und das Dieter-Wellershoff-Stipendium der Stadt Köln.


„Scharf beobachtete, lakonisch gezeichnete short cuts fügen sich zu einem gesellschaftlichen Großpanorama, zu einem faszinierenden Kaleidoskop höchst unterschiedlicher Lebenswelten“ Aus der Jurybegründung zum Dieter-Wellershoff-Stipendium 2019


Pressestimmen (Bushaltestelle) 
„Bushaltestelle“ zählt zu den spannendsten Herbst-Neuerscheinungen. Anke Schäfer, Der Neue Tag
Ein Buch über Menschen, für die sich niemand interessiert. Anne Burgmer, Kölner Stadt-Anzeiger
Dieses Verschwinden macht Ulrike Anna Bleier geradezu atemberaubend anschaulich. Brigitte Schmitz-Kunkel, Kölnische Rundschau
Bleier erzählt mit einer Beiläufigkeit, dass einen die Wucht der Sätze umhaut. Guy Helminger, Luxemburger Tagblatt
Literatur als Instanz ausgleichender Gerechtigkeit. Wolfgang Cziesla, Revierpasasgen
In einer einzigartig poetischen Sprache erzählt. Miriam Mairgünther, Buchkultur
Als würde man einem mehrsätzigen Musikstück lauschen.  Alexandra von Poschinger, Passauer Neue Presse


Pressestimmen (Schwimmerbecken)
Mindestens ein kleines Meisterwerk. Andrea Rinnert, Börsenblatt
Eine grandios dichte Spurensuche. Sabine Reithmaier, Süddeutsche Zeitung
Ulrike Anna Bleier schafft es, einen Kollbach-Mythos zu beschwören. Mithu Sanyal, WDR5-Literaturmagazin „Bücher“
Bleier löst eine ungeheure Aufregung beim Leser aus. Guy Helminger, Luxemburger Tagblatt
Gleichzeitig wohnt der Kontinuität ein Trost inne. Miriam Mairgünther, Hotlist-Blog
Eine immer wahrhaftige Sprache. Klaus Hübner, Literaturblatt für Baden-Württemberg
Sie versteht es, ein Unwesen monumentaler Art zu treiben. Peter Geiger, Mittelbayerische Zeitung
Der ganze Roman existiert als Film in meinem Kopf. Anke von Heyl,  Bloggerin
Ein welthaltiges Stück Literatur. Thomas Linden, Kölnische Rundschau
Bleiers Stil ist verschachtelt, fein ziseliert und verästelt, kreisend, atemlos. Sophie Weigand, Literaturen

Würdigung

- Dieter-Wellershoff-Stipendium der Stadt Köln 2019
- Arbeitsstipendium der Kunststiftung NRW 2019
- Stipendium des Goethe-Instituts im Literaturhaus Kloster Broumov, Tschechien 2019
- Stipendium des Landes Brandenburg im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf 2018
- Arbeitsstipendium der Stadtsparkasse KölnBonn 2015
- Arbeitsstipendium des Landes NRW 2014
- Finalistin beim MDR-Literaturwettbewerb Leipzig 2013
- Projektstipendium der Autorinnenvereinigung 2012
- Kunstpreis des Kreises Viersen (Literatur) 2009
- Preisträgerin beim Exil Literaturpreis Wien 2007 unter dem Pseudonym Greta Donau

Aktuelles

Rezensionen, Termine und News unter www.bleier-online.de

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Über die Verhältnisse - 30 Jahre Literatur-Atelier Köln

Dittrich2019Anthologe

Risikoanalyse: Die besten Geschichten aus dem MDR-Literaturwettbewerb 2013

Poetenladen2013-05-02Kurzgeschichte

exil literaturpreise 07 - passwort: Das Buch zum exil-literaturpreis 2007 "Schreiben zwischen den Kulturen"

edition exil2007-11-10Kurzgeschichte

Grenzlandschaften: oder Die Wut der Schafe. Anthologie zum Koogschreiberamt 2016

Geest-Verlag2016-08-01Kurzgeschichte

Das Kölner Kneipenbuch: Kölner Autoren und ihre Kneipen

DuMont Buchverlag2011-10-12Kurzgeschichte

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

mosaik

Salzburg2017Zeitschrift für Literatur und Kultur

LICHTUNGEN - Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik

Graz2013Kindspech; Romanauszug

Erostepost Literaturzeitschrift

Salzburg2011Den Vater fahren; Kurzgeschichte

Hammer + Veilchen 2014: Jahrbuch (Hammer + Veilchen, Jahrbuch)

Emig, Günther2015-02-01Zwei Zigaretten; Kurzgeschichte

poet nr. 13: Literaturmagazin

Poetenladen2012-08-30Andy Warhols Schuhe; Kurzgeschichte

Zuletzt durch Ulrike Anna Bleier aktualisiert: 05.08.2019

Literaturport ID: 2819