Ulrike Gramann

Steckbrief

Pseudonym: Poliander
geboren am: 1961
geboren in: Gera
lebt in: Berlin

Vita

Geboren 1961 in Gera, aufgewachsen in Thüringen, lebt als Schriftstellerin und Journalistin in Berlin. Recherchiert mit Sinn für geschichtliche und lebensgeschichtliche Gründe und Hintergründe. Erzählungen, Roman, erzählendes Sachbuch (Biografie), freie Prosa, Hörspiel, Gemeinschaftsarbeit mit Bildenden Künstlerinnen.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Im Doldenhaus, im Schierlingshaus, in: Fein und gemein

Krug und Schadenberg / Berlin 2008Kurzgeschichte

Was ihr für nichts gegeben wurde, in: Sappho küsst die Sterne

Queerverlag / Berlin 2004Erzählung

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Herrn Hörmanns Einladung

Zündblättchen / Meißen 2020Märchen

Die Geduld der Wanderratte

Das Zündblättchen / Meißen 2012Ein Märchen von Poliander

Milchkaffee

Stint 2000Erzählung

Erb.

Der Maulkorb / Dresden 2016Prosa

3:59

Das Zündblättchen / Meißen 2008Erzählung

sonstige Werke

Die Tage. Hörspiel von Ulrike Gramann. 2003 produziert von Deutschlandradio Kultur. Regie: Heike Tauch.

Zuletzt durch Ulrike Gramann aktualisiert: 02.06.2020

Literaturport ID: 2872