Anna Hetzer

Vita

... geboren 1986, wuchs in einer deutsch-polnischen Familie in Berlin auf. Nach ihrem Studium arbeitete sie als Ärztin. Ihr literarisches Schreiben umfasst Lyrik, Essays und Übersetzungen. Sie ist Mitglied des Berliner Lyrikkollektivs G13 und beteiligt sich zudem an verschiedenen künstlerischen Kooperationen und Performances, zuletzt in running out of words, poesie handverlesen, Lieder für das Jetzt. Zudem engagiert sie sich regelmäßig in Aktionen des Kollektivs Literatur für das was passiert. Aktuell promoviert sie zur Science-Fiction Literatur an der TU Berlin.

Würdigung

Aufenthaltsstipendium der Villa Decius, Krakau, 2017
Finalistin beim Lyrikpreis Meran, 2018
Finalistin beim Ulla-Hahn-Preis, 2018
Wolfgang-Weyrauch Förderpreis, 2021
Recherchestipendium für Literatur der Stadt Berlin, 2021

Aktuelles

 


 


 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Das Humboldt Forum Berlin

Aphaia Verlag 2022

Jahrbuch der Lyrik 2021

Schöffling 2021

Parabolis Virtualis

Querverlag 2021

Flexen: Flaneusen* schreiben Städte

Verbrecher Verlag 2019

Jahrbuch der Lyrik 2018

Schöffling 2018-05-08

Lyrik von Jetzt 3: Babelsprech

Wallstein 2015

Fee Nummer 13

elifverlag 2022

Literarischer März. Leonce- und -Lena-Preis / Ich bin kurz aus der Zeit gerutscht

Brandes & Apsel 2021

Frauen | Lyrik. Gedichte in deutscher Sprache

Reclam 2020

Das Gedicht & sein Double: Die zeitgenössische Lyrikszene im Portrait

edition AZUR 2018-10-08

Lob der mechanischen Ente

SuKuLTuR 2017

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Akzente 1 / 22

München 2022

Metamorphosen Nr. 27

Berlin 2020

Positionen, Nr. 125

Berlin 2020

Mein heimliches Auge

Tübingen 2019

Metamorphosen Nr. 23

Berlin 2019

Glitter Nr. 2

Zürich/Berlin 2018

Literaturbote Nr. 128

Frankfurt am Main 2017

Metamorphosen Nr. 12

Berlin 2016

Sachen mit Wörtern Nr. 7

Berlin 2016

Poet Nr. 19

Leipzig 2015

Word Nr. 6

Burg Huelshoff 2021

Metamorphosen Nr. 28

Berlin 2020

PS-Politisch Schreiben, Nr. 6

Leipzig 2020

Mein lesbisches Auge

Tübingen 2019

cabaret wittgenstein

Internet 2018  Englisch

Fadaat Nr. 45

Tripolis 2017  Arabisch

Mosaik Nr. 3

Salzburg 2017 Italienisch

Metamorphosen Nr. 14

Berlin 2016

Metamorphosen Nr. 39

Berlin 2015

Belletristik Nr. 2

Berlin 2006

Übersetzungen

Izabela Morska: Madame Intuita

parasitenpresse 2019 Lyrik

Herausgeberschaften

Parabolis Virtualis 2

Querverlag 2022

sonstige Werke

2021


"Queere Lyrik und ihre Potentiale", Essay, auf: Blackbox, Verlagshaus Berlin, https://verlagshaus-berlin.de/anna-hetzer-queere-lyrik-und-ihre-potentiale/


Lyrikschaufenster. Über das Gedicht "Krankenhaus" von Valzhyna Mort: https://www.youtube.com/watch?v=WD-t5EWTlFQ


„Lesbische Gedichte“. Von und mit Audrey Naline: https://www.youtube.com/watch?v=STDs22ZG3VQ


„Als wir uns wiederbelebten, anstatt Fossilien zu bleiben“. Von und mit Audrey Naline: https://www.youtube.com/watch?v=X8LpD6Lrb3I


"Porträt der Künstlerin als Monster". Von und mit Audrey Naline: https://www.youtube.com/watch?v=QH-pKqXUyoI


2020


Beitrag zum Humboldt Forum Projekt, Aphaia Verlag: https://www.youtube.com/watch?v=Uiood2k1EWo


2018


Alle Isotope sind radioaktiv. Von und mit Ampersand Interart: https://www.youtube.com/watch?v=vP5KY7b_PzE

Zuletzt durch Anna Hetzer aktualisiert: 19.08.2022

Literaturport ID: 2865