Valentin Moritz

2022_privat
© (c) privat

Steckbrief

geboren am: 26.1.1987
geboren in: Bad Säckingen / Baden-Württemberg
lebt in: Berlin, Neukölln

Vita

Valentin Moritz, geboren 1987 und aufgewachsen in Südbaden, studierte Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Fünfjährige Tätigkeit als Literaturagent. Seit 2019 freischaffender Autor. Er veröffentlichte Prosa in Zeitschriften, Anthologien sowie als kleine Einzelpublikationen und bekam verschiedene Preise und Stipendien zugesprochen. Sein erstes Buch, für welches er mit einem Literaturstipendium des Landes Baden-Württemberg und dem Preis der Hochschwarzwälder Buchmesse ausgezeichnet wurde, erschien 2020 unter dem Titel KEIN HELD (Badischer Landwirtschafts-Verlag, Freiburg). 2022 erschien der Erzählungsband VERMESSUNGEN EINER LIEBE (Geest-Verlag, Vechta).

Würdigung

2023: Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Edenkoben


2023: Aufenthaltsstipendium mare-Künstlerhaus (Roger Willemsen-Stiftung)


2022: Preis der Hochschwarzwälder Buchmesse für KEIN HELD


2022: Neustart Kultur-Stipendium der VG Wort


2021: Recherchestipendium Berliner Senat


2021: Artist in Residence der Stadt Vechta


2021: Künstlerresidenz "Chretzeturm" in Stein am Rhein/CH


2021: Literaturstipendium des Landes Baden-Württemberg für KEIN HELD


2020: Rottweiler Stadtschreiber


2020: Arbeitsstipendium der Kunststiftung Sachsen-Anhalt unter Bezuschussung der Kloster Bergesche Stiftung


2019: Kulturaustauschstipendium des Berliner Senats, in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Bogotá


2018: Klagenfurter Literaturkurs


2017: Aufenthaltsstipendium Künstlerhaus Lauenburg/Elbe


2016: Arbeitsstipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg


2016: Schreibwerkstatt der Jürgen Ponto-Stiftung, Edenkoben


2015: Prosawerkstatt im Literarischen Colloquium Berlin


2015: Literaturpreis Prenzlauer Berg, 1. Platz

Aktuelles

Neues Buch: VERMESSUNGEN EINER LIEBE


31.08.2022 # Vor einem Jahr war ich Artist in Residence im schönen Vechta - jetzt erscheint das Buch dazu: In VERMESSUNGEN EINER LIEBE finden sich sieben von Jan Franke wunderbar illustrierte Prosa-Miniaturen, die in Vechta entstanden sind, sowie eine lange Erzählung namens "Götterboten", die ich in den letzten Monaten geschrieben habe. Am 7. September stelle ich das Buch zusammen mit Alfred Büngen (Geest-Verlag) im Gulfhaus in Vechta vor. Beginn: 19 Uhr. Herzliche Einladung zur Premiere!


>> vergangene Posts


 


Veranstaltungen


7. September 2022, Vechta, Gulfhaus, 19h


10. November 2022, Rheinfelden, Stadtbibliothek


11. November 2022, Elzach


>> vergangene Lesungen

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Merveilleux

Metamorphosen. Literaturpreis des Bezirks Schwaben / Wißner-Verlag / Augsburg 2020 Erzählung

Skarabäus

Superpreis für Literatur / Verbrecher Verlag / Berlin 2016 Erzählung

Tag 19, Andorra

Reisen. Rasen. Rasten / Wien 2015 Erzählung

Der Grottenhermann

Was für Spinner. Bizarre Kurzgeschichten / Eichenspinner Verlag / Chemnitz 2018 Erzählung

Wildwechsel

Federlesen / Edenkoben/Frankfurt am Main 2016 Erzählung

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Skarabäus

Der Literaturbote / Frankfurt am Main 2018 Erzählung

Wildwechsel

Sprache im technischen Zeitalter / Böhlau Verlag / Köln 2016 Erzählung

Dunst

&Radieschen / Wien 2014 Erzählung

Haselnussschweif

Krautgarten / St. Vith, Belgien 2014 Erzählung

Infiernillo

Sachen mit Woertern / Berlin 2016 Erzählung

Dunst

Sachen mit Woertern / Berlin 2014 Erzählung

Haselnussschweif

500Gramm - Journal für Literatur und Graphik / Bonn 2014 Erzählung

sonstige Werke

„Abgesang“, in: Schwarzwälder Bote (Tageszeitung), Oberndorf am Neckar, Nr. 299, 186. Jahr, 24. Dezember 2020.


„Irrlicht“, in: junge Welt (Tageszeitung), Berlin, Nr. 125, 30./31. Mai/1. Juni 2020. ISSN: 09419373


„Der GART“, in: junge Welt (Tageszeitung), Berlin, Nr. 54, 4./5. März 2017 und Nr. 60, 11./12. März 2017. ISSN: 09419373


„Bahía Salvador“, in: klischeeanstalt.at (online-Literaturzeitschrift), Luftschacht Verlag, Wien, Mai 2016.


„Tag 19, Andorra“, in: 54stories.de (online-Magazin für Literatur), Dezember 2014.


„Vitabreviskaramellbonbon“, in: streem (Obdachlosenmagazin), Berlin, Nr. 1, 2014.

Zuletzt durch Valentin Moritz aktualisiert: 30.09.2022

Literaturport ID: 3150