Leselampe

Buchempfehlung der Woche

von Reprodukt Verlag (Berlin)

Reprodukt ist ein unabhängiger Berliner Verlag für Comics und Graphic Novels, 1991 gegründet. Das Verlagsprogramm bildet heute einen Querschnitt durch die deutsche und internationale Independent-Comicszene. Im Herbstprogramm werden Künstlerinnen wie die Sängerin Cass Elliot, Architektin Charlotte Perriand und Tänzerin Isadora Duncan in bewegenden Graphic-Novel-Biografien wieder zum Leben erweckt. Ein weiterer Schwerpunkt im neuen Programm liegt auf dem Sehnsuchtsort Japan.

Seit 2013 gibt es bei Reprodukt ein buntes Kindercomicprogramm voll eigensinniger Figuren und spannender Geschichten. Im Herbst begegnet man hier märchenhaften Ponys und gerät in Echo City, einem Ort voller Trolle, Oger und Gespenster, in ein monstermäßiges Abenteuer!

Mawil
Kinderland. Eine Kindheit im Schatten der Mauer
(Comic-Erzählung); Reprodukt, Berlin 2019

Ostberlin im Sommer 1989: Mirco Watzke steckt in der Klemme. Der sonst so vorbildliche Schüler der Klasse 7a hat Ärger mit den blöden FDJlern, und der Einzige, der ihm dabei helfen kann, ist ausgerechnet dieser unheimliche Neue aus der Parallelklasse…

KINDERLAND war 2014 die erste lange Comic-Erzählung des Berliner Autors und Zeichners Markus Witzel alias Mawil. Sie spielt kurz vor dem Fall der Mauer in Ostberlin, Hauptfigur ist der Siebtklässler Mirco. Der hat es anfangs nicht leicht, zum einen wegen seiner schüchternen, eigensinnigen Art, zum anderen, weil er als Messdiener und Kind regimekritischer Eltern eher quer zum System steht. Aber durch ein paar glückliche Zufälle und vor allem dank seiner Tischtennisbegabung emanzipiert sich der strebsame Brillenträger und zeigt auch den halbstarken Rabauken an seiner Schule, wo die Kelle hängt. Die mit dynamischen Bildfolgen, einem perfekten Gespür für Pointen und geschickt angelegten Charakteren erzählte Coming-of-Age-Geschichte entfaltet sich vor dem Hintergrund des Endes der DDR. So wird die Selbstfindung der autobiografisch inspirierten Hauptfigur auch zur Metapher für die Befreiung der Ostdeutschen aus der SED-Vormundschaft.

Mawil erzählt von Freundschaft, Mut und Vertrauen, einer Kindheit zwischen Jungen Pionieren und Kirche, von “verschwundenen” Vätern und heimlich belauschtem Getuschel übers “Rübermachen”, von der “Angabe des Todes” und einem Tischtennisturnier am Vorabend der Wende. Es ist ein ebenso tiefgründiges wie rasant-unterhaltsames Buch, das anhand persönlicher Erinnerungen und sorgfältiger Recherche ein lebendiges Bild der letzten Tage der DDR zeichnet.

Ausgezeichnet mit dem Max & Moritz-Preis als “Bester deutschsprachiger Comic“. 

KINDERLAND ist bei Reprodukt in drei verschiedenen Ausgaben erhältlich: als großformatige Klappenbroschur  als kleines feines Taschenbuch und zum 30jährigen Mauerfalljubiläum ist sogar eine englischsprachige Ausgabe erschienen. 

Zahlreiche Übersetzungen, erschien unter anderem in Russland und Südkorea.

2019 wurde Mawil als erstem deutschen Zeichner die Ehre zuteil, eine “Lucky Luke”-Hommage – “Lucky Luke sattelt um” – für die Egmont Comic Collection zu zeichnen.

Mehr Informationen

2020

79