Hier finden Sie alles rund
um die Literatur Berlins
und Brandenburgs:
Institutionen, Archive,
Bibliotheken, Gedenkstätten,
aber auch heimische Sagen,
Eindrücke klassischer Autoren,
und einen kleinen literatur-
geschichtlichen Überblick.

Franz Fühmann Literatur- und Begegnungszentrum

Steckbrief

Franz Fühmann Literatur- und Begegnungszentrum

Franz-Fühmann-Begegnungsstätte
Breite Str. 27
15 748 Märkisch Buchholz
Kontakt: Torsten Woitke, Am Kanal 5 •
15748 Märkisch Buchholz
Tel.: 033765 80582 (nach 17.00 Uhr)
e-mail: familiewoitke@gmx.de
oder paul.alfred.kleinert@web.de

Info

Die Begegnungsstätte, die im Januar 1997 eröffnet wurde, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die literarischen Arbeiten Franz Fühmanns (1922-1984) für Kinder lebendig zu erhalten. In einer Ausstellung wird Fühmanns enge Beziehung zur Schule in Märkisch-Buchholz, zu den Kindern und zum Ort dokumentiert. Der Schriftsteller hatte seit 1965 bis zu seinem Tod sein Sommerdomizil in Märkisch-Buchholz und pflegte engen Kontakt zur Schule. In der Ausstellung werden neben Fotos und Briefen auch Ton- und Bilddokumente präsentiert. Die Begegnungsstätte ist auf dem Gelände der Schule untergebracht. Die Begegnungsstätte "Franz Fühmann" ist Bestandteil des November 1999 in der Staatsbibliothek zu Berlin gegründeten "internationalen Franz Fühmann Freundeskreises".

Am Ortsrand kann man die Sommerunterkunft Fühmanns besichtigen. Das Grab von Fühmann auf dem Friedhof in Märkisch-Buchholz trägt die Inschrift: „Ich grüße alle jungen/ Kollegen, die sich als/ obersten Wert ihres/ Schreibens die Wahr-/ heit gewählt haben.“

Auf der Internetseite des Franz Fühmann Freundeskreises kann man einem Franz-Fühmann-Literaturpfad folgen:

www.franz-fuehmann.de/literaturpfad

1

Schriftsteller mit Bezug zur Literarischen Einrichtung

Ort mit Bezug zur Literarischen Einrichtung

1

Texte mit Bezug zur Literarischen Einrichtung