Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

»Am schwarzen Loch« – Lesung mit Chrizzi Heinen

Mittwoch, 27. November 2019

19:30 UHR

Veranstaltungsort

Neuer Salon der Brotfabrik

Caligariplatz 1
13086 Berlin
Tel.: +49 30 471 40 01
Fax.: +49 30 473 37 77
ag(at)brotfabrik-berlin.de
http://brotfabrik-berlin.de

Kartenansicht
Eintritt: 5,- / ermäßigt 3,- €

Details

Hildi erbt ein schwarzes Loch. Ganz selbstverständlich wird es in ihrem Badezimmer installiert, wo es ein bedrohliches Gravitationsfeld erzeugt. Ein Allesfresser aus dem All, verschwindende Experimentalkulturen und urbane Alltagskünstler*innen, die aus Betonritzen Löwenzahn zupfen, um ihn als Bioware auf dem Wochenmarkt feilzubieten – in Chrizzi Heinens erzählerischem Universum begegnen sich Melancholie und Aberwitz. Im Zentrum des Romans »Am schwarzen Loch« (Satyr Verlag, 2019) stehen drei mit Sympathie gezeichnete Freund*innen, die gemeinsam gegen Verlust und Monotonie in unseren Städten kämpfen und einen Traum leben, dessen größte Gefahr die Wirklichkeit ist.

Dass die Stadt im Roman einen so großen Raum einnehmen würde, war von der Autorin nicht geplant, ergab sich aber aufgrund ihrer stadtanthropologischen Forschungen, in der sie sich mit der Verdrängung von freien Räumen in der Stadt beschäftigt. Chrizzi Heinen liest an dem Abend Auszüge aus ihrem Roman und spricht über Metaphern, Träume und fantastische Elemente, die ihren Roman durchdringen und doch auf real existierende Verhältnisse verweisen.

Chrizzi Heinen ist freie Schriftstellerin, Künstlerin und Anthropologin. 2013 erschien ihre Dissertation über Berliner Experimental- und Musikkulturen im transcript Verlag. Neben stadt- und medienanthropologischer Forschung und der Hochschullehre publiziert sie Artikel, widmet sich der künstlerischen Arbeit an Zeichnungen und kleineren Gemälden, organisiert Ausstellungen, produziert Hörspiele und wirkte in diversen Musikprojekten mit. Seit April 2019 ist sie Kuratorin des durch den Vakant Verlag initiierten Instituts für Imaginäre Literatur in Berlin, wo sie auch lebt.

Veranstalter