Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

PARATAXE presentation – Isabel Fargo Cole und Ron Segal

Freitag, 06. März 2020

20:00 UHR

Veranstaltungsort

Theater o.N.

Kollwitzstr. 53
10405 Berlin
Tel.: 030 4409214
www.theater-on.de

Kartenansicht
Eintritt: 5/3 €

Details

In welchen Sprachen schreibt Berlin? Berliner Autoren, die in anderen Sprachen als Deutsch schreiben, werden in Lesung, Gespräch und deutschen Übersetzungen vorgestellt. Diesmal mit Isabel Fargo Cole (USA/Berlin) und Ron Segal (Israel/Berlin). Durch den mehrsprachigen Abend führt Martin Jankowski.

Isabel Fargo Cole lebt seit 1995 als freiberufliche Autorin und Übersetzerin in Berlin. Seit 2006 schreibt sie hauptsächlich auf Deutsch. Sie hat u. a. Bücher von Friedrich Dürrenmatt, Franz Fühmann, Annemarie Schwarzenbach, Wolfgang Hilbig und Hermann Ungar ins amerikanische Englisch übersetzt. Ihr Romandebüt „Die grüne Grenze“ erschien 2017 bei Edition Nautilus und wurde 2018 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Ihr zweiter Roman „Das Gift der Biene“ kam im September 2019 ebenfalls bei Edition Nautilus heraus.

Ron Segal ist ein in Berlin lebender israelischer Schriftsteller. Derzeit wird er durch das Arbeitsstipendium für nichtdeutsche Literatur der Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert. Sein Debütroman „Jeder Tag wie heute“ erschien 2014 im Wallstein Verlag. Ein auf dem Roman basierender Animationsfilm ist derzeit als deutsch-französische Koproduktion in Arbeit. Für seinen zweiten Roman „Katzenmusik“ erhielt er den Yosef Campus Award in Israel. Eigens für diesen Abend übersetzen wir seine noch unveröffentlichte Berlin-Erzählung „Die Wildgans“ ins Deutsche.

Ein Abend in deutscher und hebräischer Sprache, mit Übersetzungen.

PARATAXE ist eine stadtweite, polylinguale Veranstaltungsreihe der Berliner Literarischen Aktion e.V. und wird gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

stadtsprachen.de/parataxe

Veranstalter