Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Widerworte - Poesie als politischer Aktivismus

Mittwoch, 10. Juni 2020

18:30 UHR

Gestaltung studio stg

Veranstaltungsort

Haus für Poesie

Knaackstr. 97
10435 Berlin
http://www.haus-fuer-poesie.org

Kartenansicht

Details

Mit Antoine Cassar (MLT) Autor/Aktivist | Kadhem Khanyar (IRQ) Autor/Performer| Bernadette La Hengst (DEU) Musikerin/Theatermacherin | Franck Leibovici (FRA) Autor/Bildender Künstler | Maud Vanhauwaert (BEL) Autorin/Performerin | Sandra Hetzl (DEU) Übersetzerin

Lässt sich mit Lyrik für das Gute kämpfen? Oder genügt es nicht, wenn sie sich auf das Schöne beschränkt? Gesellschaftskritik und Lyrik finden neben der textlichen Ebene auch in Räumen außerhalb der Literatursphäre zueinander. Immer mehr DichterInnen greifen mit poetischen Mitteln auch direkt in Prozesse politischer Aushandlung ein. Unter welchen Bedingungen kann poetischer Aktivismus gelingen und zu einem besseren Zusammenleben beitragen? Fünf KünstlerInnen stellen ihre Projekte vor, indem sie von Sandra Hetzl interviewt werden. Alle sitzen in ihren Kajüten, aber die Ideen blasen das Schiff trotzdem voran.

Franck Leibovici arbeitet mit dem International Criminal Court (ICC) in Den Haag daran, mit Strategien der Poesie, der Visual Arts und der Sozialwissenschaften das Repertoire von Tools zu erweitern, mit denen Beweise prozessiert werden können. Kadhem Khanyar gründete im Irak das Kollektiv „Kultur-Miliz“ mit, das Poesie-Performances an Orten von Gewalt und Terror durchführt. Maud Vanhauwaert baute in Antwerpen einen „Toren van Babel“ als offenen Begegnungsort für multilinguales Dichten und Diskutieren. Bernadette La Hengst hat als Musikerin und Theatermacherin an zahlreichen Projekten mit sozialpolitischem und utopischem Fokus mitgewirkt, so auch im performativen Stadtprojekt „Modellfall Weißwasser oder das Maß aller Dinge“. Antoine Cassar hat das Projekt „Passaport“ gegründet, ein Langgedicht im Passformat, das als universelles Ausweisdokument für alle Länder gelten soll. Sandra Hetzl ist Übersetzerin aus dem Arabischen und hat Bildende Kunst an der UdK Berlin studiert.

 

Projektleitung: Felix Schiller

Die Veranstaltung Widerworte. Poesie als Politischer Aktivismus wird freundlich unterstützt durch die Friedrich-Ebert-Stiftung / Lotto Stiftung Berlin, und Flanders Literature. 

#planetpgoeson
poesiefestival.org 
Facebook 

Spenden statt Ticket

Veranstalter