Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

»Vom schönen Schein« – Lesung und Gespräch mit Eva Rossmann

Dienstag, 13. Oktober 2020

19:30 UHR

Veranstaltungsort

BrotfabrikBühne

Caligariplatz 1
13086 Berlin
Tel.: +49 30 471 40 01
Fax.: +49 30 473 37 77
ag(at)brotfabrik-berlin.de
http://brotfabrik-berlin.de

Kartenansicht
Eintritt: 6,- / ermäßigt 4,- Euro

Details

Die Idylle trügt! Die österreichische Autorin Eva Rossmann ist bekannt für ihre gesellschaftskritischen Kriminalromane. In ihrem neuen Erzählband »Vom schönen Schein. Mörderische Geschichten« (Folio Verlag, 2020) blickt sie nun voll Ironie und Suspense hinter Hochglanzfassaden und Urlaubsidyllen auf Sardinien, in der Karibik, in Wien und im Weinviertel. Rätselhafte Morde lassen den oberflächlichen Glanz bröckeln, ein konsumkritischer Philosoph wird von radikalen Klimaaktivisten bedroht und verschwindet, auf der Traumhochzeit zweier Spitzensportler stirbt überraschend der Bräutigam, eine engagierte Bürgerwehr auf Sardinien hat nicht nur Gutes im Sinn. Eva Rossmann liest aus ihrem neuen Buch und spricht mit Dr. Denise Quistorp vom Österreichischen Kulturforum Berlin über engagierte Krimi-Literatur.

Eva Rossmann (*1962 in Graz) lebt im Weinviertel/Österreich. Sie ist Verfassungsjuristin, politische Journalistin, Köchin, Drehbuchautorin, TV- und Radio-Moderatorin des ORF und seit 1994 freie Autorin und Publizistin. Für ihr feministisches Engagement wurde sie im Jahr 2000 vom PR-Verband Österreichs zur »Kommunikatorin des Jahres« gewählt. Eva Rossmann veröffentlichte zahlreiche Sachbücher und Kriminalromane zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen. Im Folio Verlag erschienen die erfolgreichen Mira-Valensky-Krimis, zuletzt »Heißzeit 51« (2019) und der politische Roman »Patrioten« (2017).

Mit freundlicher Unterstützung des Österreichischen Kulturforums Berlin. Kartenreservierungen sind ab dem 15.09.20 über die Internetseite der Brotfabrik möglich.

Veranstalter