Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

aire Mond

Mittwoch, 30. Juni 2021

19:30 UHR

Copyright Renate von Mangold

Veranstaltungsort

Literarisches Colloquium Berlin e.V.

Am Sandwerder 5
14109 Berlin
Tel.: 030/ 816 996 -0
Fax.: 030/816 996 19
mail(at)lcb.de
www.lcb.de

Kartenansicht
Eintritt: 8€, 5€ (ermäßigt)

Details

18 Uhr | JUNIVERZOOM
Offenes Zoommeeting mit internationalen Übersetzer·innen von Lyrik zum Abschluss von JUNIVERS

19.30 Uhr | Buchpremieren »aire« und «Cosmos« | Stoffe. Woraus besteht die Gegenwartsliteratur?
Birgit Kreipe und Dana Ranga im Gespräch mit Saskia Warzecha über ihre Bücher, ›aire‹ und ›Mond‹
Vor Ort Open Air und im Livestream

Tickets für den Besuch vor Ort können Sie ausschließlich online über www.lcb.de sowie in unserem Ticketshop erwerben (der Livestream ist kostenfrei). Eine Abendkasse können wir bis auf Weiteres leider nicht anbieten. Die Tickets sind nur bei gutem Wetter gültig. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in die Innenräume verlegt und über den kostenfreien Livestream auf www.lcb.de (auch bei gutem Wetter) zu verfolgen sein. Weitere Informationen zum Ablauf finden Sie hier.

Anmeldung zum Zoom-Meeting unter mail(at)lcb.de

Der Begriff ›aire‹ spannt über die Sprachen Spanisch, Englisch und Französisch einen weiten Bedeutungsraum auf: mal meint er ›Luft‹, mal ›Spielplatz‹, mal eine Art von Anmutung oder Ausstrahlung. Dieses luftige Gleiten macht ihn zur idealen Chiffre für ein poetisches Einfassen der schwer greifbaren Momente von Verwandlung und Transformation. Der vierte Gedichtband der Lyrikerin Birgit Kreipe, »aire« (kookbooks, 2021), versammelt poetische Texte, die sich mit Phänomenen des Übergangs, des Volatilen beschäftigen und dabei Verwischungen nachgehen: in der Kunst von Gerhard Richter und Francesca Woodman, in alten Fabrikhallen und Parks bis hin zu trödelnden, verlöschenden Sternen. In den Weltraum begleiten wir auch die Stimmen in Dana Rangas Band »Cosmos« (Matthes & Seitz, 2020): Aus dokumentarischem Interviewmaterial mit Astronaut·innen, Fachbegriffen der Raumfahrt und poetischer Hinwendung baut Ranga Texte, die Funksprüche der menschlichen Sehnsucht nach Weite, Ferne und Selbstabwendung sind. Mit der Lyrikerin, Herausgeberin und Literaturveranstalterin Saskia Warzecha sprechen die beiden Autor·innen über ihre Bücher und Stoffe ›Mond‹ und ›aire‹. Zuvor gibt es die Möglichkeit, sich in einen Zoomcall zuzuschalten, um mit den beiden Autor·innen und internationalen Übersetzer·innen den Abschluss von JUNIVERS zu feiern: Präsentiert werden Kurzlesungen, die JUNIVERS-Webseite und Übertragungen eines Gedichts von Dana Ranga in 15 Sprachen.

 

 

Veranstalter