Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Übersetzung und politisches Theater: Politisches Theater übersetzen (Workshop)

Dienstag, 27. September 2022

10:30 UHR

Buchtitel "Die im Dunkeln gehen" von Hanoch Levin und "Frühstück mit Leviathan" von Roman Sikora im Neofelis Verlag

Veranstaltungsort

English Theater Berlin | International Performing Arts Centre

Fidicinstraße 40
10969 Berlin
Tel.: +40306935692
Fax.: +493069504727
tickets(at)etberlin.de
www.etberlin.de

Kartenansicht

Details

Workshop

Workshop-Leitung: Barbora Schnelle, Matthias Naumann Gäste: Roman Sikora (Autor), Freddie Rokem (Theaterwissenschaftler), Lutz Keßler (Dramaturg) und Henning Bochert (Übersetzer und Schauspieler)

Der Workshop gliedert sich in drei Sessions, eine zum Werk Roman Sikoras, eine zum Theater Hanoch Levins und eine abschließende gemeinsame Diskussion zur Frage des Übersetzens von politischem Theater. Mit Arbeitsgesprächen, moderiert und geleitet durch die jeweiligen Übersetzer*innen, und Impuls-Beiträgen des Autors Roman Sikora, des israelischen Theaterwissenschaftlers Freddie Rokem und der Regisseurin Antje Thoms. Die beiden veröffentlichten Bücher mit Stücken von Sikora und Levin dienen mit Textbeispielen als Textgrundlage für den Workshop. Mehr Infos

Um Anmeldung bis zum 23.09.2022 unter: info(at)drama-panorama.com wird gebeten.

Roman Sikora arbeitete nach seiner Ausbildung zum Elektriker und Schlosser im Stahlwerk seiner Geburtsstadt Třinec, bevor er Regie und Dramaturgie an der Janáček-Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Brno studierte. Heute ist er als freiberuflicher Dramatiker und Theaterkritiker tätig, übersetzt aus dem Polnischen (z.B. Małgorzata Sikorska-Miszczuk) und unterrichtet szenisches Schreiben an der Theaterfakultät der Akademie der Musischen Künste in Prag. Sikoras Stücke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und vielfach international inszeniert.

Freddie Rokem ist emeritierter Professor am Department of Theatre der Tel Aviv University, wo er Dekan der Faculty of the Arts (2002–2006) war und den Emanuel-Herzikowitz-Lehrstuhl für Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts innehatte (2006–2016). Er war Gastprofessor an verschiedenen Universitäten, wie der Freien Universität Berlin, der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der University of Chicago. In deutscher Übersetzung sind von ihm erschienen „Geschichte aufführen. Darstellungen der Vergangenheit im Gegenwartstheater“ (2012) und „TheaterDenken. Begegnungen und Konstellationen zwischen Philosophen und Theatermachern“ (2017). Rokem arbeitet zudem als Dramaturg und Übersetzer.

Lutz Keßler studierte nach einer kaufmännischen Lehre Theater-, Film und Medienwissenschaft in Frankfurt am Main bei Hans-Thies Lehmann. Im Anschluss arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Produktionsleiter am Masterstudiengang Dramaturgie der Goethe-Universität Frankfurt. Von 2005 bis 2008 war er als Dramaturg am Nationaltheater Weimar, von 2009 bis 2014 als Chefdramaturg am in Göttingen engagiert. Von 2017 bis 2022 war er als leitender Dramaturg am Staatstheater Augsburg tätig. In diese Zeit fiel die deutschsprachige Erstaufführung von Hanoch Levins „Das Kind träumt“. Als Lehrbeauftragter unterrichtet(e) er u. a. an der Hochschule der Bildenden Künste in Dresden, der Goethe Universität Frankfurt am Main, der Universität Augsburg und der Akademie für Darstellende Künste in Ludwigsburg. Außerdem ist er Absolvent des Directors Lab am Lincoln Center New York.

Henning Bochert ist Autor sowie Fach- und Literaturübersetzer. Schauspieldiplom an der UdK, danach Produktionen u. a. in Berlin, Frankfurt am Main, Zürich. Gründung einer Übersetzungsagentur. Seit 1996 zahlreiche Übersetzungen u. a. im Bereich Film und drama-tischer Literatur. Einige Jahre an der Westküste der USA brachten Erfahrungen als Synchronübersetzer und –regisseur im Spielfilmbereich. Autor von Prosa, Lyrik, Bühnentexten. Mit Barbora Schnelle leitet er Ein Stück: Tschechien. Vorstandsmitglied des Künstlernetzwerkes raum4 e. V. www.henningbochert.de.

Initiator*innen

Matthias Naumann ist Autor, Übersetzer und Verleger. Seit 2011 leitet er den Neofelis Verlag, Berlin, in dem die Reihe Drama Panorama – Neue internationale Theatertexte erscheint. Seine Theaterstücke wurden zu den Autorentheatertagen und zum Heidelberger Stückemarkt eingeladen, seit 2014 arbeitet er vor allem im Rahmen des Theaterkollaborativs Futur II Konjunktiv. Zudem übersetzt er Theatertexte aus dem Hebräischen.

Barbora Schnelle arbeitet als freischaffende Übersetzerin, Theaterkritikerin und Kulturmanagerin. 2009 gründete sie zusammen mit Antje Oegel das Projekt Drama Panorama: Forum für Übersetzung und Theater. 2014 gründete sie das Festival des tschechischen Gegenwartstheaters in Berlin Ein Stück: Tschechien, das sie seitdem leitet und kuratiert. 

 

Veranstalter