Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

FÄLLT AUS: »Aus dem Bauch heraus. Wir müssen über Mutterschaft sprechen« – Buchpremiere mit Jana Heinicke & Teresa Bücker

Montag, 28. November 2022

19:30 UHR

Veranstaltungsort

BrotfabrikBühne

Caligariplatz 1
13086 Berlin
Tel.: +49 30 471 40 02
ag(at)brotfabrik-berlin.de
http://brotfabrik-berlin.de

Kartenansicht
Eintritt: 9,- / ermäßigt 7,- Euro

Details

+ + + + + DIE VERANSTALTUNG MUSS LEIDER KRANKHEITSBEDINGT AUSFALLEN!!! + + + + +

Kinder zu haben, gilt als das größte Glück und die wahre Erfüllung im Leben einer Frau. Kein Wunder also, dass wir Mutterschaft romantisieren. Als die Autorin Jana Heinicke Mutter wird, könnte der Spagat zwischen Vorstellung und Realität nicht größer sein. Sie beginnt, den Raum zwischen Ideal und Wirklichkeit zu erkunden: Woher kommt der Mythos der allzeit glücklichen, hingebungsvollen Mutter? Wie wirkt er sich auf Schwangerschaft, Geburt und letztlich aufs Muttersein aus? Und wer profitiert davon?

Einfühlsam und gesellschaftskritisch seziert Jana Heinicke in ihrem erzählenden Sachbuch »Aus dem Bauch heraus: Wir müssen über Mutterschaft sprechen« (Goldmann, 2022) das Ideal der guten Mutter. Im Gespräch mit der Journalistin Teresa Bücker öffnet sie an dem Abend den Raum für neue Betrachtungsweisen auf Mutter-, Elternschaft und die Bedeutung von Reproduktionsarbeit in heutiger Zeit.

Jana Heinicke, 1986 in Berlin geboren, studierte Sprachwissenschaften an der Universität Leipzig und Literarisches Schreiben an der Hochschule der Künste Bern. Sie schreibt Kinderbücher, Essays und Theatertexte. Für ihre Arbeit ist sie mehrfach ausgezeichnet worden. Auf Instagram bloggt sie über den Versuch, Kind und Kunst unter einen Hut zu bekommen. »Aus dem Bauch heraus: Wir müssen über Mutterschaft sprechen« ist ihr erstes erzählendes Sachbuch.

Teresa Bücker, Jahrgang 1984, ist Journalistin und Vordenkerin im Bereich Feminismus, Arbeit und Gesellschaft. Seit 2019 ist sie Kolumnistin des SZ-Magazins. Von 2014 bis 2019 war sie Chefredakteurin des feministischen Onlinemagazins EDITION F. Als Expertin wird sie regelmäßig zu Konferenzen und in politische Talk-Sendungen geladen.

Veranstalter