Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Steffen Schroeder: "Planck oder Als das Licht seine Leichtigkeit verlor"

Sonntag, 17. März 2024

17:00 UHR

Copyright: Anne Heinlein

Veranstaltungsort

Kirchsaal Berlin Nordend

Schönhauser Straße 32
13158 Berlin

Kartenansicht
Eintritt: Eintritt frei, Spendne erbeten

Details

Es ist das Jahr 1944, das tragischste im Leben von Max Planck. Sein Sohn sitzt zum Tode verurteilt im Gefängnis und sein Freund Albert Einstein ist weit weg.

Steffen Schroeder erzählt von berühmten Vätern und ihren Söhnen, von Freundschaft und Liebe in aufgewühlten Zeiten und wie die Musik von Brahms alles verbindet. Es geht um geniale Wissenschaftler und ihre persönliche Tragödie im Angesicht des Bösen. Es ist eine wahre Geschichte, exzellent recherchiert und fesselnd erzählt.

Steffen Schroeder, geboren 1974 in München, ist Schauspieler und Schriftsteller. Er war am Wiener Burgtheater und am Berliner Ensemble und ist in Filmen und Fernsehserien zu sehen. Er engagiert sich für den Weißen Ring und gegen Rechtsextremismus, seit 2017 ist er Botschafter der Organisation Exil – Deutschland. Er ist väterlicherseits mit Max Planck verwandt und lebt in Potsdam.

Der Förderverein Jugendstil-Kirchsaal Nordend e.V. und die Evangelische Kirchengemeinde Nordend laden regelmäßig im Frühjahr zu Autor*innenlesungen ein. Die Lesungen finden jeweils an einem Sonntag um 17 Uhr im Gemeindesaal im Gemeindehaus Nordend in der Schönhauser Straße 32 / Kirchstraße in 13158 Berlin statt.
Jede*r kann zu den Lesungen kommen. Ein besonderes Eintrittsgeld wird nicht erhoben. Jedoch bitten wir um eine angemessene Spende für die Kosten der Lesung sowie die Instandhaltung und Restaurierung unseres Jugendstil-Kirchsaales.
Die Autorinnen und Autoren signieren auf Wunsch ihre Bücher, die auch vor Ort erworben werden können.
Anfahrt mit Öffentlichen:
Bus 124, Haltestelle Schönhauser Str./Kirchstr.
Tram M1, Haltestelle Nordend 

Veranstalter