Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

habe bewurzelte Stecklinge – Geografie meiner inneren Sprache

Sonntag, 18. Februar 2024

19:30 UHR

Veranstaltungsort

Haus für Poesie

Knaackstr. 97
10435 Berlin
http://www.haus-fuer-poesie.org

Kartenansicht
Eintritt: 6/4 €

Details

Nachholveranstaltung vom 25.01.

Die Lyrikanthologie habe bewurzelte Stecklinge, erschienen 2023 in der edition lex liszt 12, herausgegeben von El Menges und Raoul Eisele, versammelt Texte von 35 FLINTA*-Lyriker:innen aus dem österreichischen Raum, sortiert in sechs pflanzliche Wachstumsstadien: Verwurzelung, Keimen, Blattentfaltung, Triebspitze, Knospenaustrieb, Blüte. Als „ein Ausstrecken in Sätzen, ein Fühlen und Greifen und Tasten durch und mit Sprache“ beschreibt Simone Scharbert in ihrem Vorwort die Wuchsrichtung der Anthologie, die sich die Suche nach der eigenen sprachlichen Verortung in den Untertitel geschrieben hat. Begleitet werden die Texte von Porträtfotos der Dichter:innen, aufgenommen von El Menges: „35 Mal habe ich die Kamera auf die äußere Geografie gerichtet und versucht, durch das Objektiv die innere zu sehen und einzufangen.“

Die Herausgeber:innen und vier Dichter:innen der Anthologie sind an diesem Abend im Haus für Poesie: Verena Gotthardt („mit der Welt oder dagegen. / oder mit der Welt oder dagegen.“), Sandra Hubinger („freie Übungen führen zu einer Gelegenheit und / in eine andere Lage“), Caca Savic („in vierbeiniger Lage lasse ich Einzäunung fallen, beantrage die / Aufhebung jeglicher Hordung“) und Maë Schwinghammer („ohne sprache gesetzt / wurzelte ich dieser welt nicht“).


Mit freundlicher Unterstützung durch das Österreichische Kulturforum Berlin
In Lesung und Gespräch: Verena Gotthardt | Sandra Hubinger | Caca Savic | Maë Schwinghammer

Moderation: Raoul Eisele & El Menges

Veranstalter