Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Han Kang »Griechischstunden«

Montag, 11. März 2024

19:00 UHR

Veranstaltungsort

Literaturhaus Berlin

Fasanenstr. 23
10719 Berlin
Tel.: 030-887286-0
info(at)literaturhaus-berlin.de
www.literaturhaus-berlin.de

Kartenansicht
Eintritt: 8€/erm. 5€ Berlin-Ticket S: 3 €

Details

Buchpremiere
english see below

Die Autorin im Gespräch mit Beatrice Faßbender. Es liest Elisabeth Günther. In englischer Sprache

In einem Klassenzimmer in Seoul beobachtet eine junge Frau ihren Griechischlehrer. Sie versucht zu sprechen, aber sie hat ihre Stimme verloren. Ihr Lehrer fühlt sich zu der stummen Frau hingezogen, denn er verliert von Tag zu Tag mehr sein Augenlicht. Bald entdecken die beiden, dass ein tiefer Schmerz sie verbindet. Sie hat in nur wenigen Monaten sowohl ihre Mutter als auch den Kampf um das Sorgerecht für ihren neunjährigen Sohn verloren. Für ihn ist es der Schmerz, zwischen Korea und Deutschland aufzuwachsen, zwischen zwei Kulturen und Sprachen hin- und hergerissen zu sein. Langsam entdecken die beiden ein tiefes Gefühl der Einheit und ihre Stimmen überschneiden sich mit verblüffender Schönheit. Über ihre Geschichte zweier gewöhnlicher Menschen, die sich in einem Moment privater Angst begegnen, spricht Han Kang mit der Lektorin und Übersetzerin Beatrice Faßbender. Die deutschen Passagen liest Elisabeth Günther.

Eine Veranstaltung in englischer Sprache.

Han Kang »Griechischstunden«. Aus dem Koreanischen übersetzt von Ki-Hyang Lee, Aufbau Verlag 2024

The author in conversation with Beatrice Faßbender. Elisabeth Günther will perform the reading. In English language

In a classroom in Seoul, a young woman observes her Greek teacher. She tries to speak, but she has lost her voice. Her teacher is attracted to the silent woman because he is losing his sight more and more every day. The two soon discover that they are connected by a deep pain. In just a few months, she has lost both her mother and the battle for custody of her nine-year-old son. For him, it is the pain of growing up between Korea and Germany, being torn between two cultures and languages. Slowly, the two discover a deep sense of unity and their voices intersect with astonishing beauty. Han Kang talks to editor and translator Beatrice Faßbender about her story of two ordinary people who meet in a moment of private fear. The German passages will be read by Elisabeth Günther.

An event in English.

 

Veranstalter